POL-KR: Vier Wohnungseinbrüche – Zeugen gesucht!

Krefeld (ots) – Am Freitag (13. Dezember 2019) ereigneten sich insgesamt vier Wohnungseinbrüche im Krefelder Stadtgebiet.

In der Zeit zwischen 15.00 Uhr und 18.50 Uhr verschafften sich unbekannte Täter zunächst Zutritt zum Garten eines Hauses am Langen Donk in Krefeld Fischeln. Nach Aufhebeln der Terrassentür wurden aus dem Haus Elektronikartikel und Schmuck entwendet.

Im Zeitraum zwischen 06.20 Uhr und 23.00 Uhr hebelten Einbrecher ein Schlafzimmerfenster einer Wohnung im Blomenkamp im Ortsteil Oppum auf. Die Wohnung wurde anschließend betreten und durchsucht. Die mögliche Beute steht nicht fest.

Gleich zwei Wohnungen wurden im Krefelder Stadtteil Dießem-Lehmheide von Einbrechern heimgesucht. In der Zeit zwischen 13.00 Uhr und 17.35 Uhr gelangten die unbekannten Täter zunächst auf den Balkon und dann in eine Wohnung auf der Gladbacher Straße. Die Wohnung wurde durchsucht. Was letztlich entwendet wurde, steht derzeit noch nicht fest. Im Zeitraum zwischen 11.00 Uhr und 15.00 Uhr gelangten Unbekannte durch den Garten auf den Balkon einer Wohnung auf der Heideckstraße. Nachdem ein Fenster aufgehebelt wurde, gelangte man in die Wohnung und durchsuchte sie. Auch hier steht die mögliche Beute noch nicht fest. (931)

Schützen Sie Ihre Wohnung oder Ihr Haus! Schieben Sie den Tätern einen Riegel vor! Das Kriminalkommissariat Kriminalprävention und Opferschutz berät Sie kostenlos und neutral. Für Hinweise wenden Sie sich bitte an die Polizei Krefeld unter der Rufnummer 02151 / 634-0 oder per E-Mail an hinweise.krefeld@polizei.nrw.de .

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Krefeld
Pressestelle
Telefon: 02151 634 1111   
oder außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle 02151 634 0
www.polizei.nrw.de/krefeld
Besuchen Sie auch unsere facebook-Seite
http://www.facebook.com/Polizei.NRW.KR


Original-Content von: Polizeipräsidium Krefeld, übermittelt durch news aktuell

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: