Schallmeiner/Grüne: Schul- und Kindergartenschließungen logische Konsequenz

Erneuter Aufruf sich auf Hygiene- und Abstandsregeln zu besinnen

Wien/Wels (OTS) – Die eben von LH Stelzer und LRin Haberlander angekündigten Schließungen der Schulen und Kindergärten bzw. Krabbelstuben in 5 oberösterreichischen Bezirken sind für den Grünen Gesundheitssprecher im Nationalrat und Bezirkssprecher der Grünen Wels Land Ralph Schallmeiner eine logische Konsequenz der aktuellen Entwicklungen.

Schallmeiner – selbst Vater von zwei von den Schulschließungen betroffenen Kindern – versteht die Maßnahme, und erachtet diese als „leider notwendig“.

„Bei der derzeitigen Entwicklung müssen wir reagieren, umso mehr wenn wir Ausbruchscluster in Schulen und Kindergärten sehen. Das einzige was jetzt hilft, ist ein rigoroses Rückbesinnen auf die bereits praktizierten Abstands- und Hygieneregeln. Ich rufe in diesem Zusammenhang auch dazu auf, dass die Menschen im Rahmen der Eigenverantwortung auch wieder den Mund-Nasen-Schutz beim Einkaufen verwenden, ebenso wie in den öffentlichen Verkehrsmittel und überall sonst wo der Abstand nicht eingehalten werden kann. Nur so werden wir die Zahlen in den Griff bekommen. Wir alle sind gefordert“, so Schallmeiner dazu wörtlich.

Schallmeiner hofft, dass die nun für eine Woche anberaumten Maßnahmen greifen, und rasch ihre Wirkung zeigen. Außerdem hofft der Mandatar, dass mit dieser Einschränkung die aktuelle Situation verstärkt im Bewusstsein der Menschen angekommen ist, und wieder mehr Vorsicht Einzug hält.

Grüner Klub im Parlament
+43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können dies deaktivieren, wenn Sie möchten. Akzeptieren Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: