SoHo-Hallak: „Heute ist ein großer Tag für die Regenbogenhauptstadt Wien!“

Siegerentwurf für Denkmal für Opfer der Homosexuellen-Verfolgung in der NS-Zeit wurde präsentiert

Wien (OTS/SPW) – Die Sozialdemokratische LGBTIQ-Organisation SoHo freut sich über die heutige Präsentation des Siegerentwurfs für Denkmal für die Männer und Frauen, die Opfer der Homosexuellen-Verfolgung in der NS-Zeit wurden: „Das ist ein großer Tag für die Regenbogenhauptstadt Wien! Nach verschiedenen temporären Mahnmälern und einem breiten Beteiligungsprozess erhält eine Opfergruppe, auf die viel zu lange vergessen und unsichtbar gemacht wurde, im Resselpark einen zentralen und würdigen Erinnerungsort. Die NS-Zeit war die Epoche der schärfsten Homosexuellenverfolgung in der neueren Geschichte. Nun ist es endlich gelungen, das lange geplante Denkmal zu verwirklichen!“, betonte der Vorsitzende der SoHo Wien, Bakri Hallak, am Mittwoch.****

„Dieser Ort des Gedenkens gibt einer Gruppe von Verfolgten und Opfern, die viel zu lange vergessen wurde, endlich die gebührende Anerkennung“, unterstrich Hallak. Er wies darauf hin, dass mit der Realisierung des Denkmals eine langjährige Forderung der SoHo und der ganzen LGBTIQ-Community zur Umsetzung gelange. „Ganz besonderer Dank gebührt QWIEN und all jenen, die schon seit langer Zeit dafür kämpfen, dass die homosexuellen NS-Opfer endlich ein sichtbares Denkmal bekommen. Ein großes Dankeschön geht an die Wiener Landesregierung, die dieses wichtige Projekt ermöglicht!“, so Hallak. (Schluss) tr

SPÖ Wien Kommunikation
Tel.: 01/534 27 221
http://www.spoe.wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können dies deaktivieren, wenn Sie möchten. Akzeptieren Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: