PP Ravensburg: Meldungen aus dem Landkreis Sigmaringen

Landkreis Sigmaringen (ots) – Sigmaringen

Lkw verliert Sprudelkisten

Vermutlich nicht angepasste Geschwindigkeit war die Ursache eines Verkehrsunfalls, der sich am Montagabend gegen 17.45 Uhr an der Einmündung B 32 / Hohenzollernstraße ereignete und der den Einsatz der Feuerwehr erforderlich machte. Der 44-jährige Lenker eines mit Getränkekisten beladenen Sattelzuges war von der B 32 kommend zu schnell nach rechts in die Hohenzollernstraße abgebogen, weshalb die Ladung kippte und die linke Seitenwand des Aufliegers durchschlug. Mehrere Kisten Sprudel fielen auf die Fahrbahn, die aufgrund der Scherben kurzfristig voll gesperrt werden musste. Durch die Freiwillige Feuerwehr Sigmaringendorf, die mit 17 Mann und drei Fahrzeugen im Einsatz war, konnte die Straße rasch geräumt und der Verkehr wieder freigegeben werden. Am Sattelauflieger entstand Sachschaden von rund 1.000 Euro.

Sigmaringen

Unter Medikamenteneinfluss gefahren

Durch ihre langsame und unsichere Fahrweise ist eine 48-jährige Autofahrerin am Dienstagvormittag gegen 11.30 Uhr Beamten des Polizeireviers aufgefallen, die in der Landesbahnstraße Verkehrskontrollen durchführten. Bei der Überprüfung der Frau gab diese an, Medikamente genommen zu haben, was durch einen Test auch bestätigt wurde. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft veranlassten die Polizisten deshalb bei der Pkw-Lenkerin die Entnahme einer Blutprobe im Krankenhaus und untersagten ihre Weiterfahrt.

Sigmaringen

Kleinbus gestreift

Vermutlich beim Ein- oder Ausparken hat ein unbekannter Fahrzeuglenker am Dienstagmittag zwischen 12.30 Uhr und 13 Uhr einen braunen VW Multivan auf dem Lidl-Parkplatz hinten rechts gestreift. Ohne sich um den angerichteten Fremdschaden von mehreren hundert Euro zu kümmern, suchte der Verursacher anschließend das Weite. Um sachdienliche Hinweise bittet das Polizeirevier Sigmaringen, Tel. 07571/104-0.

Scheer

Auto zerkratzt

Sachschaden von rund 1.000 Euro hat ein unbekannter Täter angerichtet, der in der Zeit von Sonntagabend, 20.30 Uhr, bis Dienstagnachmittag, 13.15 Uhr, mit einem spitzen Gegenstand die rechte Seite eines in Höhe des Gebäudes Grabenstraße 18 abgestellten Autos zerkratzte. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges in der Straße beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Sigmaringen, Tel. 07571/104-0, zu melden.

Bad Saulgau

Gefälschter Führerschein

Fahren ohne Fahrerlaubnis und Urkundenfälschung werden einem 40-jährigen Autofahrer zur Last gelegt, der am Dienstagmorgen gegen 07.10 Uhr von Beamten des Polizeireviers in der Goethestraße kontrolliert wurde. Der Mann händigte den Polizisten einen belgischen Führerschein aus, den diese zu Überprüfungszwecken fotografierten. Über die Führerscheinstelle des Landratsamtes konnten die Beamten schließlich in Erfahrung bringen, dass der betreffende Führerschein in Belgien nicht registriert ist. Die Streifenwagenbesatzung suchte deshalb den 40-Jährigen wieder auf, beschlagnahmte den gefälschten Führerschein und untersagte dem Mann das Führen von führerscheinpflichtigen Fahrzeugen im öffentlichen Verkehrsraum.

Bad Saulgau

Fahrzeuge zusammengeschoben

Einen leicht Verletzten und einen Gesamtsachschaden von mehreren tausend Euro forderte ein Auffahrunfall am Dienstagvormittag gegen 11.15 Uhr in der Kaiserstraße. Der 69-jährige Fahrer eines VW Transporters war in Richtung Herbertingen unterwegs und hatte zu spät erkannt, dass vorausfahrende Fahrzeuglenker verkehrsbedingt anhalten mussten. Der Mann prallte deshalb mit seinem Fahrzeug auf das Heck eines VW Up, der dadurch auf einen Opel Corsa geschoben wurde. Der 25-jährige Fahrer dieses Autos klagte nach dem Unfall über Nackenschmerzen und wurde deshalb zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. Der VW Up war nicht mehr fahrbereit.

Bad Saulgau

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Bei der Kontrolle einer 25-jährigen Autofahrerin stellten Beamte des Polizeireviers am späten Dienstagabend gegen 23.30 Uhr in der Siebener Straße fest, dass deren Fahrerlaubnis auf Automatikgetriebe beschränkt ist. Da die junge Frau allerdings mit einem Pkw mit Schaltgetriebe unterwegs war, untersagten die Polizisten die Weiterfahrt der 25-Jährigen und zeigten sie wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis an.

Pfullendorf

Geldkassette aufgebrochen

Die bei einem Blumenfeld für Selbstpflücker an einem Holzunterstand befestigte Geldkassette hat ein unbekannter Täter in der Nacht zum Dienstag zwischen 18.45 Uhr und 7 Uhr an der L 456 bei Weihwang aufgebrochen und vermutlich einen geringen Münzgeldbetrag entwendet. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges bei dem Selbstpflückerfeld festgestellt haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Pfullendorf, Tel. 07552/2016-0, in Verbindung zu setzen.

Pfullendorf

Brandalarm in Musikschule

In den Pfleghofgraben musste die Freiwillige Feuerwehr am Dienstagnachmittag gegen 15.25 Uhr ausrücken, nachdem im Gebäude der Musikschule, in dem auch das Notariat untergebracht ist, ein Brandmelder ausgelöst hatte. Nachdem das Gebäude geräumt worden war, konnte kein Feuer festgestellt werden. Nach bisherigen Erkenntnissen ist das Auslösen der Brandmeldeanlage auf einen technischen Defekt zurückzuführen. Dem weiteren Musikschulunterricht stand somit nichts mehr im Wege.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ravensburg
Markus Sauter
Telefon: 0751 803-1010
E-Mail: ravensburg.pp@polizei.bwl.de
https://www.polizei-ravensburg.de


Original-Content von: Polizeipräsidium Ravensburg, übermittelt durch news aktuell

Das könnte dir auch gefallen