Neue Typklassen: Kfz-Versicherung bis zu 33 Prozent teurer

Heidelberg (ots) – Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hat heute die neuen Typklassen für rund 30.000 Automodelle veröffentlicht. Die neuen Einstufungen können im Extremfall für einen Anstieg der Kfz-Versicherung um 33 Prozent sorgen, wie Berechnungen des Vergleichsportals Verivox zeigen.

Haftpflicht beim Tesla Model S ein Drittel teurer

16 Typklassen gibt es in der Haftpflichtversicherung (von 10 bis 25). Das Model S von Tesla wurde gleich um 4 Stufen auf die Typklasse 23 hochgestuft. Das bedeutet, dass ein Tesla-Fahrer für den Haftpflicht-Teil seiner Kfz-Versicherung 33 Prozent mehr bezahlen muss, wie die Modellrechnung von Verivox zeigt.

Der Mitsubishi Outlander 2.0 AWD Hybrid klettert um drei Typklassen in der Vollkasko, zwei in der Teilkasko und eine in der Haftpflicht. Der Beitrag steigt damit um 22 Prozent. In der Modellrechnung macht das 206 Euro aus.

Über 200 Euro sparen – Suzuki Jimny

Günstiger fahren die Besitzer eines Suzuki Jimny 1.5 Allrad und eines VW Golf VI 2.0R TSI, die dank neuer Vollkasko-Typklassen 29 bzw. 19 Prozent weniger zahlen. In der Modellrechnung sinkt der Kfz-Versicherungsbeitrag für den Suzuki um 227 Euro. Fahrer eines BMW 640I Coupe Xdrive können sich auf einen sinkenden Beitrag in der Haftpflicht freuen. Sie zahlen im kommenden Jahr rund ein Viertel weniger.

Unterschiedliche Zuschläge – Beitrag vergleichen

Je mehr Schäden für ein Modell beglichen werden, desto höher ist die Typklasse und desto teurer die Versicherungsprämie. Weniger Schäden senken den Beitrag. „Für bestehende Verträge gelten die Veränderungen meist zum 1. Januar. Autofahrer, für die sich die Kfz-Prämie im kommenden Jahr durch die Neueinstufung verteuert, haben ein Sonderkündigungsrecht,“ sagt Wolfgang Schütz, Geschäftsführer der Verivox Versicherungsvergleich GmbH. „Die Zuschläge der Versicherer für teurere Typklassen sind unterschiedlich hoch. Deshalb lohnt sich ein Beitragsvergleich.“

Hintergrundinformationen

Typklassen

https://www.verivox.de/kfz-versicherung/typklassen/

Verbraucheratlas Regionalklassen

https://www.verivox.de/kfz-versicherung/verbraucheratlas/kfz-versicherung-regionalklassen/

Über Verivox

Verivox ist das Vergleichsportal für Tarife in den Märkten Energie, Telekommunikation, Versicherungen und Finanzen sowie Fahrzeuge und Immobilien. Der kostenfreie und mehrfach ausgezeichnete Vergleichs- und Wechselservice, umfassende Expertise und die transparente Darstellung von über 29.000 Tarifen sind die Markenzeichen von Verivox.

Im Versicherungsbereich finden Verbraucher neben dem passenden Kfz-Tarif auch Angebote für 17 weitere Produkte aus den Bereichen Sach-, Lebens- und Krankenversicherungen und können so mit Hilfe von Verivox wichtige Risiken absichern.

Auf nationaler und europäischer Ebene engagiert sich Verivox seit vielen Jahren für besseren Verbraucherschutz und sucht den Dialog mit Behörden und Verbraucherschützern. Als erster Vertreter der deutschen Digitalwirtschaft haben die Tarifexperten von Verivox aktiv an der Ausarbeitung von EU-Kriterien für die Objektivität und Transparenz von Vergleichsportalen mitgewirkt sowie die Selbstverpflichtung zur Stärkung des Verbraucherschutzes auf digitalen Vergleichs- und Verbraucherplattformen unterzeichnet.

Die Verivox GmbH wurde 1998 in Heidelberg gegründet. Für das Unternehmen arbeiten heute rund 500 Menschen. In über 20 Jahren haben die Tarifexperten mehr als 8 Millionen Verbraucher kompetent beim Anbieterwechsel unterstützt und so für ihre Kunden mehr als 2 Milliarden Euro gespart.

Pressekontakt:

Toralf Richter, Tel.: +49 (0)6221 7961-342,
Mobil: +49 (0)152 54773767, toralf.richter@verivox.com


Original-Content von: Verivox GmbH, übermittelt durch news aktuell

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: