PP Ravensburg: Tiere verenden bei Brand eines Stallgebäudes

Baindt / Lkrs. Ravensburg (ots) – Auf nahezu eine Million Euro wird der Sachschaden geschätzt, der heute am frühen Morgen gegen 04.20 Uhr beim Brand des Stalls eines landwirtschaftlichen Anwesens in der Friesenhäusler Straße entstanden ist. In den Flammen kamen von den über 100 in dem Stallgebäude befindlichen Rindern und Kälbern etwa 70 Tiere um oder mussten aufgrund ihrer Verletzungen eingeschläfert bzw. notgeschlachtet werden. Die Freiwilligen Feuerwehren Baindt, Baienfurt, Weingarten und Bad Waldsee, die mit rund 115 Mann im Einsatz waren, konnten ein Übergreifen des Feuers auf das Wohnhaus und eine Scheune verhindern. Der Stall selbst brannte völlig aus. Neben der Feuerwehr war der Sanitätsdienst mit etwa einem Dutzend Helfern vor Ort. Die polizeilichen Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ravensburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Markus Sauter
Telefon: 0751 803-1010
E-Mail: ravensburg.pp@polizei.bwl.de
https://www.polizei-ravensburg.de


Original-Content von: Polizeipräsidium Ravensburg, übermittelt durch news aktuell

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: