Basketball: Keine Spiele gegen ungetestete Teams!

dBV appelliert an die Vernunft der bet-at-home Superliga Vereine

Wien (OTS) – Die bet-at-home Superliga startet am 3.Oktober in die neue Basketballsaison. Dass dies auf Grund der COVID Pandemie keine leichte Aufgabe wird, ist in den ersten Wochen der Vorbereitung bereits augenscheinlich geworden. Erste positive Testungen, kurzfristige Spielabsagen – es ist jetzt schon zu befürchten, dass es eine schwierige Saison werden wird.

Der Vorstand der BasketballerInnen Vereinigung (dBV), eine Fachgruppe der younion _ Die

Daseinsgewerkschaft, hat mit den Spielervertretern aller Vereine der Superliga zu dieser schwierigen Problematik Rücksprache gehalten. Einstimmig sind diese der Meinung, dass in dieser heiklen Phase keine Testspiele gegen ungetestete Teams stattfinden sollten. Dies erhöht das Risiko einer Ansteckung für die Spieler enorm.

Moritz Lanegger, Vorsitzender der dBV: „Im Sinne der Gesundheit der Spieler appellieren wir an die Vereine, ausschließlich gegen getestete Teams zu spielen. Dadurch wird nicht nur die Gesundheit der Spieler geschützt, sondern es erhöht sich auch die Wahrscheinlichkeit eines geregelten Saisonstarts.”

Diese Forderung wurde der Geschäftsführung der Liga in einem Gespräch auch mitgeteilt. Lanegger: „Es bleibt zu hoffen, dass unser Appell an die Vernunft der Vereine auch von der Liga unterstützt wird. Einen Erfolg gab es bereits bezüglich der Schiedsrichter. Es wurde uns von der Liga zugesichert, dass auch Schiedsrichter in die rote Gruppe aufgenommen und regelmäßig getestet werden.”

younion _ Die Daseinsgewerkschaft
Referat für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
T: +43 1 313 16 83615
M: presse@younion.at
www.younion.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: