„Rückkehr der Wildnis – der Nationalpark Thayatal in Niederösterreich“

„Erlebnis Österreich“ am Sonntag, 27. September 2020, 16.30 Uhr, ORF 2

St. Pölten (OTS) – Eine Reise durch die faszinierende Natur des Schutzgebietes und zu seinen Bewohnern. Die Wildnis ist zurückgekehrt in den kleinsten Nationalpark Österreichs, der vor allem von Wald, aber auch von Wasser und Felsen geprägt ist. Auf 1360 Hektar zeichnet er sich durch eine besondere Artenvielfalt aus. 950 Schmetterlingsarten findet man hier, 140 Vogelarten – vom Schwarzstorch bis zum Seeadler – 22 von 28 Fledermausarten, die es in Österreich gibt, sind hier heimisch. Und das sind nur einige Beispiele. Vor 20 Jahren wurde der Nationalpark Thayatal im nördlichen Niederösterreich Realität und seither hat sich viel getan.

Ein „Erlebnis Österreich“ aus dem ORF Landesstudio Niederösterreich (Gestaltung: Sabine Daxberger, Kamera: Christoph Koller) zeigt genau diese Entwicklung von Flora und Fauna. Die Hälfte aller in Österreich heimischen Pflanzenarten gedeiht hier, genau genommen 1290 davon. Auch sensationelle Wiederentdeckungen gibt es. So wurden kürzlich in Österreich schon ausgestorben geglaubte Moosarten gefunden, die sich auf den Trockenrasenflächen im felsigen Gebiet angesiedelt haben.

*Die Thaya ist die Lebensader des Nationalparks: der Grenzfluss zwischen Österreich und Tschechien bietet auf 25 Kilometern Länge Lebensraum für Tiere und Pflanzen. Die besondere Botschafterin der Wildnis und des Nationalparks ist aber die Wildkatze. 2007 wurde ihr Vorkommen erstmals bewiesen, durch Haarproben an Baldrian-Lockstöcken. Die strukturierten Laub-Mischwälder mit ihren vielen Versteckmöglichkeiten und Kleinnagern als Beute, eignen sich besonders gut für die scheue Wildkatze, die vor allem dämmerungs- und nachtaktiv ist.

*Im Nationalpark Thayatal wird die Wildkatze nicht nur erforscht, beim Nationalparkhaus leben sogar zwei Wildkatzen, die aus einem Zoo stammen: Frieda und Carlo. In Österreichs größtem Wildkatzengehege mit eigenem Waldstück, erfahren Besucher alles über die Tiere. Bei Wildkatzen-Nachtwanderungen sieht man die Lockstöcke und Fotofallen, mit denen das Vorkommen der Tiere laufend dokumentiert wird.

*In zwanzig Jahren ist die Rückkehr vieler Arten gelungen, Naturschätze wurden bewahrt. Der Nationalpark Thayatal arbeitet auch grenzüberschreitend mit dem tschechischen Nationalpark Podyjí zusammen. So sollen im nächsten Jahr gemeinsam zwei Hängebrücken über die Thaya realisiert werden.
All das wird in der Dokumentation in spannenden Bildern thematisiert. Aber auch das Thayatal als Region, in der die Natur dominiert, ist Teil der filmischen Reise. Zu sehen bei einem Besuch bei Kräuterpfarrer Benedikt in Karlstein oder im Stift Geras mit seinen Fischteichen.

ORF Landesstudio Niederösterreich
Mag. Sofija Nastasijevic
02742/2210-23572

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: