POL-HRO: Kindesentziehung in Schwerin – Kriminalpolizei bittet um Mithilfe

Schwerin (ots) – In den Nachmittagsstunden des 19.09.2020 griff ein tunesischer Staatsangehöriger in Schwerin im Grünen Tal am „Großen Dreesch“ seine marokkanische Lebensgefährtin tätlich an und entfernte sich daraufhin mit dem gemeinsamen Säugling.

Die Mutter hat das alleinige Sorgerecht für das Kind, seit dem Tag der Entziehung besteht kein Kontakt mehr. Durch das Amtsgericht Schwerin wurde Haftbefehl gegen den Tunesier erlassen und er wurde europaweit zur Fahndung ausgeschrieben.

Als ermittlungsführende Dienststelle bittet die Kriminalpolizeiinspektion Schwerin um Mithilfe der Bevölkerung.

– Wer kann Angaben zum Aufenthalt der abgebildeten Person und/oder
des Kindes machen?
– Zum Zeitpunkt der Entziehung lag der Säugling in einem grauen
Kinderwagen mit einer schwarzen Nummer, auffällig sind die
Radkappen mit Malteserkreuzen. Hinweise nehmen die Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Rostock unter der Tel. Nr. 038208/888-2222, jede andere Polizeidienststelle oder die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de entgegen.

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Yvonne Hanske
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
https://twitter.com/polizei_pp_ros

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208 888 2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de


Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: