Winterurlaub mit dem Auto – So fahren Sie stets sicher

Das Reisen in Corona-Zeiten ist nicht ganz so leicht und unbeschwert, wie es noch vor einem Jahr möglich war. Flüge, Bus- und Zugfahrten unterliegen strengen Sicherheitsvorkehrungen, was dem Wohle aller Menschen dient. Trotzdem geht dadurch das Flair der Vorfreude, dieses kribbelnde Gefühl im Bauch ein wenig verloren. Wer möchte sich schon in einen sterilen Bereich begeben und dort mit vielen Menschen die Gesichtsmasken tragen aufhalten, auch wenn dies natürlich absolut sinnvoll ist. Die Individualreise mit dem eigenen PKW rückt daher wieder mehr ins Bewusstsein der Menschen und die Nähere Umgebung wird wieder zu einem attraktiveren Reiseziel. Da der nächste Winterurlaub ansteht, haben wir hier die wichtigsten Tipps für Sie zusammengestellt.

Urlaub mit PKW und Anhänger – Darauf sollten Sie achten

Wer mit dem Auto in den Urlaub fährt ist für die Sicherheit in erster Linie selbst verantwortlich. Sind die Reifen für Schnee ausgelegt? Funktionieren die Bremsen noch so, dass Auto und gegebenenfalls der Anhänger innerhalb vorgeschriebener Werte zum Stillstand kommen? Gerade bei Fahrten mit dem Anhänger ist zu prüfen, ob die Anhängerkupplung noch einwandfrei funktioniert und alle Kontakte für die Beleuchtung und eine eventuell vorhandene Aktivbremse noch intakt sind. Wenn nicht, sollte vor dem Urlaub eine hochwertige Anhängerkupplung angeschafft werden, damit es nicht zu ungewollten Überraschungen kommt.

Unser Tipp: Verstauen Sie das Gepäck im Kofferraum immer so, dass keine Kleinteile lose herumliegen. Alles sollte seinen festen Platz haben. Kommt es zu einer Vollbremsung, werden die einzelnen Teile zu regelrechten Geschossen, die alle Mitfahrer im Auto verletzen können.

Ausrüstung im Auto

Neben den üblichen Dingen wie Verbandskasten, Warndreieck und Wagenheber sollten Sie bei Fahrten in den Winterurlaub unbedingt auch an Schneeketten denken. Gerade bei einer Überfahrt der Alpen, über einen verschneiten Pass oder in hochgelegene Skigebiete haben Sie ansonsten kaum eine Chance. Oft ist die Durchfahrt der Kontrollstellen je nach Wetterlage auch nur mit Ketten erlaubt. Kaufen Sie die Schneeketten am besten schon vor dem Urlaub. Sicherlich stehen Ihnen diese auch in Touristenorten zum Kauf zur Verfügung, dann jedoch oftmals zu überteuerten Preisen.

Ski- und Snowboard-Ausrüstung gut verstauen

Fahren Sie ohne Anhänger, wollen auf Ihre Wintersportausrüstung aber trotzdem nicht verzichten, können Sie einen Dachgepäckträger anschaffen, um ihn auf dem Autodach zu befestigen. In geschlossenen Cases können dann Skier, Stöcke, Snowboards und Stiefel sicher für die Fahrt verpackt werden. So überlassen Sie nichts dem Zufall, denn die Gepäckträger bleiben bei sachgemäßer Anwendung auch bei starkem Bremsen an Ort und Stelle.

Wenn Sie diese Tipps berücksichtigen, sind Sie bei den Vorbereitungen für Ihren nächsten Urlaub in den Bergen schon gut gewappnet. Lassen Sie sich die Urlaublaune nicht durch Corona verderben. Solange sie ausreichend Vorkehrungen treffen und sich auch vor Ort an die Hygieneregeln halten, wird der Urlaub zu einem Spaß für die ganze Familie.

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: