Nationalrat – Rendi-Wagner fordert mehr Tempo beim Impfen: „Impfen heißt Menschenleben retten!“

SPÖ-Dringliche zu Regierungs-Impfchaos: Impfung ist einzige Chance für Gesundheit, Wirtschaft, Arbeitsplätze – „Keine Zeit zu verlieren, Regierung darf Chance nicht verspielen!“

Wien (OTS/SK) – SPÖ-Parteivorsitzende, Klubobfrau Pamela Rendi-Wagner hat heute, Mittwoch, im Rahmen einer Sondersitzung des Nationalrats scharfe Kritik am von der türkis-grünen Bundesregierung verursachten Impfchaos geübt. „Hoffnung und Zuversicht in dieser Krise gibt nur eines, die Impfung gegen Corona. Impfen heißt Menschenleben retten. Dabei zählt jeder Tag!“ Um diese Dringlichkeit zu betonen, hat die SPÖ die heutige Sondersitzung einberufen. „Vorhandener Impfstoff muss sofort verimpft und darf nicht gebunkert werden“, betonte Rendi-Wagner. Österreich stehe vor der größten Impfaktion, die das Land je gesehen hat. Das komme nicht überraschend: „Seit Monaten ist bekannt, dass wir mit Angang 2021 impfen werden. Umso erschütternder sind die mangelnden Vorbereitungen und der zögerliche und pannenreiche Impfstart der Bundesregierung“, kritisierte die SPÖ-Chefin. Nur wenn sich viele Menschen impfen lassen, könne es gelingen, die Pandemie zu stoppen. Das Wichtigste dabei sei Klarheit und Information, etwa über die Fragen, wann, wie und wer geimpft wird. Nur so könne Vertrauen geschaffen werden. „Die letzten Tage haben durch das Hin und Her der Regierung, das Chaos und die Pannen beim Impfstart jedoch kein Vertrauen geschaffen, im Gegenteil.“ ****

„Ich habe seit Beginn meiner Tätigkeit in der Medizin über 10.000 Impfungen gegeben und tausende Impfgespräche geführt“, so Rendi-Wagner, die aus ihrer persönlichen Erfahrung um die Bedeutung ehrlicher Information etwa über Wirksamkeit und Nebenwirkung von Impfstoffen für die Vertrauensbildung und die Impfentscheidung weiß. „Schutzimpfungen retten Leben“, so Rendi-Wagner. „Die Impfung gegen Corona ist unsere einzige Chance, nach 11 Monaten den Spieß umzudrehen und das Virus in den Griff zu bekommen. Sie ist die einzige Chance, um die Tür zurück zu unserem normalen Leben und Richtung Freiheit zu öffnen, weiteren wirtschaftlichen Schaden abzuwenden und die dramatisch steigende Arbeitslosigkeit endlich zu stoppen“, bekräftigte Rendi-Wagner. Pannen und Zögern hingegen schwäche diese Chance und die Impfbereitschaft – und erhöhe das Risiko weiterer gefährlicher Virusmutationen: „Jeder Tag, den wir nicht nützen, nützt das Virus!“ Denn Mutationen würden infektiöser und breiten sich schneller aus. „Diese Chance darf die Regierung nicht verspielen.“

Es sei absolut unverständlich, warum die Regierung 100.000 bereits gelieferte Impfstoffe tagelang gebunkert hat. Anstatt rasch alle vorhandenen Impfdosen zu „verimpfen“, sei es die Strategie der Bundesregierung gewesen abzuwarten, bis man in allen Pflegeheimen gleichzeitig zu impfen beginnen kann. „Das ist ein großes Versäumnis“, kritisierte die SPÖ-Vorsitzende. Es sei auch unverständlich, dass diese Impfaktion nicht seit Monaten vorbereitet wurde. Zudem habe es schwere Pannen gegeben, in Salzburg wurde etwa der Impfstoff, aber keine Nadeln geliefert. „Solche Pannen dürfen einfach nicht passieren“, verwies Rendi-Wagner auf die Impf-Erfolgsgeschichten in Israel oder Dänemark.

Das neue Dashboard des Gesundheitsministeriums zeigte Mittwochfrüh, dass in Österreich seit 27. Dezember rund 52.000 Menschen – 0,5 Prozent der Bevölkerung – geimpft wurden. „Wird in diesem Tempo weiter geimpft, wird eine Durchimpfungsrate von 60 Prozent erst in vier Jahren erreicht. Diese Zeit haben wir nicht! Jeder Mensch, der in Österreich zusätzlich geimpft wird, ist ein Schritt Richtung Freiheit und Normalität. Und den müssen wir gehen, denn es ist ein Wettlauf gegen die Zeit.“

Bis zur schützenden Durchimpfung stehen schwierige Monate bevor. „Sie haben es in der Hand, Herr Gesundheitsminister! Ich möchte, dass Sie erfolgreich sind im Sinne unseres Landes und der Menschen und so schnell wie möglich so vielen wie möglich einen Impfschutz zukommen lassen!“, so die SPÖ-Vorsitzende. (Schluss) bj/ls

SPÖ-Parlamentsklub
01/40110-3570
klub@spoe.at
https://klub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: