Leben ohne Geruchssinn und der essbare Wald am 9. April um 15.40 Uhr in „Fannys Friday“

Anschließend: „Fannys Friday Doku“ zum Boom der Trading-Apps

Wien (OTS) – Am Freitag, dem 9. April 2021, widmet sich „Fannys Friday“ um 15.40 Uhr in ORF 1 folgenden Themen: Gibt es den essbaren Wald? Wie ist es, den Geruchssinn zu verlieren? Martin Moder fragt sich, wie im Tierreich geklont werden kann. Außerdem: Ein Entführungsopfer erzählt von den dramatischen Erfahrungen. In der anschließenden „Fannys Friday Doku“: „Schnelles Geld mit Trading-Apps? Ein Versuch, an der Börse mitzumischen“. Danach besucht „Das Waisenhaus der wilden Tiere“ in einer neuen Ausgabe eine Tierrettungsstation am Rande der Kalahari-Wüste. „Die Superkräfte der Tiere“ wirft u. a. einen Blick auf anpassungsfähige Insekten. Anschließend geht „Ausgetrickst“ mit einer magischen neuen Ausgabe an den Start.

„Fannys Friday“ – Das Magazin (15.40 Uhr)
Natalie wird von einem Auto angefahren und geht von einem Unfall aus. Kurze Zeit später findet sie sich geknebelt und gefesselt auf der Rückbank eines Autos wieder – sie wurde entführt. „Fannys Friday“ erzählt sie ihre nervenaufreibende Geschichte. Außerdem: Der Saft von Bäumen und Knospen als Snack zwischendurch? Fanny wagt den Selbstversuch und lernt, was sie ohne Hilfsmittel im Wald naschen kann. Wie lebt es sich ohne Geruchssinn? Eine Corona-Erkrankung ist nur einer der Gründe, zumindest vorübergehend nicht mehr riechen zu können. Wie fühlt sich ein Leben ohne Duft und Geschmack an? Martin Moder will diesmal wissen: Wie konnte ein Hammerhai ohne Befruchtung Nachwuchs kriegen? War hier klonen im Spiel?

„Fannys Friday Doku: Schnelles Geld mit Trading-Apps? Ein Versuch, an der Börse mitzumischen“ (16.10 Uhr)
Schnelle Gewinne mit wenigen Klicks – und das ohne Vorwissen. Der Handel mit Aktien übers Handy boomt, nicht zuletzt durch die Corona-Pandemie. Schnell und unkompliziert von der Couch aus investieren und auf den großen Gewinn warten. Ist das wirklich möglich? Simone Grössing und Isabella Purkart starten für „Fannys Friday Doku“ den Selbstversuch: Machen sie mit Trading-Apps das schnelle Geld? Oder steckt doch etwas mehr dahinter? Die Doku beleuchtet zudem die positiven und negativen Facetten des Aktien-Booms bei jungen Menschen.

„Das Waisenhaus für wilde Tiere“, „Die Superkräfte der Tiere“ und „Ausgetrickst“
Auch nach der „Fannys Friday Doku“ geht das Programm für das junge Publikum weiter. Um 16.35 Uhr stattet „Das Waisenhaus für wilde Tiere“ der weitläufigen Tierrettungsstation „Harnas“ am Rande der Kalahari-Wüste einen Besuch ab. „Die Superkräfte der Tiere“ (17.10 Uhr) widmet sich in der neuen Folge „Trillionen Krabbler“ anpassungsfähigen Insekten, schlammigen Nashörnern und Adlern auf der Nahrungssuche. Anschließend kann sich Jung und Alt auf eine neue Folge von „Ausgetrickst“ (17.35 Uhr) mit YouTube-Star und Zauberkünstler Eric Leclerc freuen. Darin wird der „Schnell-Wechsler“ vorgestellt, der Kleidung im Nu anprobieren lässt. Andi Knoll ist wie gewohnt als Eric zu hören.

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: