Ehrenamtliche zurück in den NÖ Pflege- und Betreuungszentren

LR Teschl-Hofmeister: Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind wertvolle Ergänzung zur professionellen Pflege und Betreuung

St. Pölten (OTS/NLK) – Steigende Impfzahlen und eine niedrige 7-Tages-Inzidenz lassen es zu, dass nun wieder eine Vielzahl an ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ihre Tätigkeit in den niederösterreichischen Pflege- und Betreuungszentren aufnehmen können. „Die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in unseren Pflege- und Betreuungszentren sind eine wertvolle Ergänzung zur professionellen Pflege und Betreuung. Für die Bewohnerinnen und Bewohner bedeuten engagierte Freiwillige ein gesteigertes Maß an Lebensqualität, Abwechslung und zusätzliche wertvolle Betreuungsstunden“, erklärt dazu Sozial-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister.

„In Zeiten der Pandemie war der Besuch durch Ehrenamtliche in unseren Einrichtungen aus Sicherheitsgründen nicht in gewohnter Form möglich. Als sich die Situation heuer im Frühjahr etwas entspannte und die Impfungen voranschritten, kamen auch die Ehrenamtlichen Schritt für Schritt zurück in die Pflege- und Betreuungszentren. Es freut uns sehr, dass das ehrenamtliche Engagement nun wieder möglich ist, denn wir wissen wie wichtig die Tätigkeit unserer Freiwilligen sowohl für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als auch und besonders für die Bewohnerinnen und Bewohner ist“, so Teschl-Hofmeister. Das Ehrenamt in den niederösterreichischen Pflege- und Betreuungszentren (PBZ) hat viele Facetten. Von persönlichen Einzelgesprächen, bei denen Zeit mit Bewohnerinnen und Bewohnern verbracht wird, die keinen oder nur wenig Besuch bekommen, bis hin zu Gruppenaktivitäten wie Musizieren, Basteln, Malen, Nähen oder gemeinsame Spaziergänge und Outdoor-Aktivitäten. Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können sich in einem PBZ aber auch im Garten oder bei der Organisation von Veranstaltungen einbringen. Im Vordergrund steht immer ein respektvolles und partnerschaftliches Miteinander zwischen allen Beteiligten.

Weitere Informationen: Büro LR Teschl-Hofmeister, Mag. (FH) Dieter Kraus, Telefon 02742/9005-12655, E-Mail dieter.kraus@noel.gv.at

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Franz Klingenbrunner
02742/9005-13314
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: