Helga Krismer zu Schächtungen: „Landesrat Waldhäusl für Tierschutz und lückenlosen Vollzug zuständig!“

Grüne Landessprecherin kritisiert verfehlte Kontroll- und Tierschutzpolitik seitens des Landes Niederösterreich

St. Pölten (OTS) – Grüne Landessprecherin Helga Krismer, zeigt sich über Aussagen des zuständigen Tierschutz-Landesrats Gottfried Waldhäusl (FP) verwundert: „Die Einhaltung des Tierschutzgesetzes ist Landessache! Zuständig sind in den Bezirken die Bezirkshauptmannschaften, auf Landesebene Herr Waldhäusl und Kollege Pernkopf. Bevor er Wünsche an Bundesminister Mückstein nach Änderung der Gesetze richtet, sollte sich Herr Waldhäusl fragen: Wo war meine Leistung als Tierschutz-Landesrat?“

Außerdem, so Krismer, hat das Bundestierschutzgesetz überall auf Punkt und Beistrich exekutiert zu werden. „Die Zustände in vielen Schlachtbetrieben, bei Tiertransporten und in Tierhaltungsbetrieben sind nicht innerhalb des Gesetzes. Schächtungen zu kritisieren, während man über die „konventionelle“ Schlachtung nicht spricht, das geht sich für den Tierschutz nicht aus. Das reicht nur für niederträchtiges Untergraben des gesellschaftlichen Zusammenhalts.“

Michael Pinnow
Pressesprecher der Grünen NÖ

Die Grünen im NÖ Landtag
Neue Herrengasse 1/Haus 1/2. Stock
3100 St. Pölten
Telefon Büro: 02742/9005 16702
Telefon mobil: 0676/944 72 69
michael.pinnow@gruene.at
www.noe.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: