Kinderliga begrüßt die Bestellung ihres Gründers und Ehrenpräsidenten zum „Kinderchancen-Koordinator“

Die Österreichische Liga für Kinder- und Jugendgesundheit sieht die Einsetzung von Klaus Vavrik als Nationalen Koordinator der Europäischen Kindergarantie als positives Zeichen.

Wien (OTS) – Die Österreichische Liga für Kinder- und Jugendgesundheit (Kinderliga) gratuliert ihrem Gründer und nunmehrigen Ehrenpräsidenten Prim. Dr. Klaus Vavrik zur Bestellung zum Nationalen Koordinator der Europäischen Kindergarantie. In dieser Funktion ist Vavrik auch für die Erarbeitung eines Nationalen Aktionsplans verantwortlich. „Als Kinderliga setzen wir einige Hoffnung in den Nationalen Aktionsplan gegen Kinderarmut, der erarbeitet werden soll, und werten die Bestellung von Klaus Vavrik auch als Wertschätzung der Arbeit des Gründers der Kinderliga“, sagt Dr. Christoph Hackspiel, Präsident der Kinderliga. Vavrik bringt nicht nur seine umfangreiche Erfahrung als Kinderarzt und Kinderpsychiater ein, sondern ist als Gründer, langjähriger Präsident und jetziger Ehrenpräsident der Kinderliga einer jener Experten, die nicht müde werden, auf die dringenden Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen in Österreich hinzuweisen, wenn es um deren körperliche, psychische und soziale Gesundheit geht. Ein dringendes Anliegen der Kinderliga ist, den Wert von Kindern und Jugendlichen in der Gesellschaft zu stärken und die Verantwortung aller dafür deutlich zu machen. Für die Expert*innen der Kinderliga stellt die EU Kindergarantie einen wichtiger Schritt in diese Richtung dar. Die Hoffnung liegt in einem konsequenten Verfolgen der Strategie und in einer nachhaltigen Umsetzung der, im Nationalen Aktionsplan zu definierenden Maßnahmen.

Umsetzung der Europäischen Kindergarantie wichtiger Schritt
zur Chancengerechtigkeit

Die Risiken für gesundes Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen haben sich in den letzten Jahrzehnten stark verändert. Waren es früher die klassischen Infektions- und Mangelerkrankungen, die Gesundheit und Entwicklungschancen von Kindern und Jugendlichen bedrohten, so sind es heute vermehrt chronische Erkrankungen, psychosoziale Integrations- und Regulationsstörungen, Bedrohung durch relative Armut und erschwerter Zugang zu Bildung und Teilhabe. „Kinder, Jugendliche und ihre Familien werden in der Öffentlichkeit oft nur dann bemerkt, wenn über Unterversorgung, Gewalt oder Missbrauch medial berichtet wird. Häufige und schwerwiegende Probleme wie chronische Krankheit, Armut und sozialer Ausgrenzung finden kaum Beachtung“, sagt Dr.in Caroline Culen, Geschäftsführerin der Kinderliga. Das Commitment zu einer Europäischen Kindergarantie und die Erarbeitung eines Nationalen Aktionsplans, um soziale Ausgrenzung von Kindern zu bekämpfen und zu verhindern, sehen die Expert*innen der Kinderliga als Weichenstellung für Chancengerechtigkeit und gesundes Aufwachsen für alle Kinder. „Gesundheit ist keine individuelle Entscheidung. Gesundheit, Wohlbefinden und sozialer Status dürfen nicht als Leistung des einzelnen Menschen gesehen werden, sondern als das Ergebnis sozialer Verhältnisse. Gesundheit, Wohlbefinden und soziale Stellung Einzelner hängen auch von den grundlegenden Werten einer Gesellschaft ab“, so Culen.

Über die Kinderliga

Die Österreichische Liga für Kinder- und Jugendgesundheit wurde im Jahr 2007 auf die Initiative von Prim. Dr. Klaus Vavrik mit dem Ziel gegründet, die Gesundheitsversorgung von Kindern- und Jugendlichen in Österreich zu verbessern. Was vorerst nur als Denkwerkstatt gedacht war, ist inzwischen ein interdisziplinäres Netzwerk mit über 100 Mitgliederorganisationen aus den Bereichen Gesundheitsversorgung, Kindeswohl und soziale Integration, und kann auf die Erfahrungen von rund 50.000 ExpertInnen zurückgreifen. Die körperliche, psychische, soziale und seelische Gesundheit, der Schutz und die Förderung von Kindern und Jugendlichen sind die Hauptanliegen der Kinderliga. Präsident der Kinderliga ist der Kinderpsychologe und Psychotherapeut Dr. Christoph Hackspiel. Die Geschäftsführung hat die klinische Psychologin Dr.in Caroline Culen über.

www.kinderjugendgesundheit.at

Verena Bittner-Call
+43 650 7101373
presse@kinderjugendgesundheit.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: