Frauenministerin Raab: Frauenbudget wird zum dritten Mal in Folge erhöht

Budgeterhöhung im Frauenressort auf 18,4 Millionen Euro – Erhöhung liegt in bisheriger Amtszeit von Raab bei 81 Prozent

Wien (OTS) – Die Budgeterhöhung im Frauenressort auf 18,4 Millionen Euro ist die dritte Aufstockung in Folge, streicht Frauenministerin Susanne Raab hervor. „Wir haben es nun zum dritten Mal hintereinander geschafft, mehr Geld für die Frauen in Österreich zur Verfügung zu stellen“, sagt Raab.

Nach der ersten Erhöhung des Frauenbudgets 2020 auf rund 12 Millionen Euro wurde das Budget 2021 auf 14,65 Millionen Euro und jetzt für 2022 noch einmal um knappe 4 Millionen Euro auf 18,4 Millionen Euro angehoben. In der bisherigen Amtszeit von Susanne Raab wurde das Budget damit um 81 Prozent erhöht.

„Der Schutz und die Stärkung von Frauen und Mädchen in Österreich ist mir als Frauenministerin ein enormes Anliegen. Ich freue mich daher sehr, dass wir nun im kommenden Jahr noch einmal über mehr Geld im Frauenressort verfügen können. Ein Großteil des Geldes wird in den Gewaltschutz fließen, denn jede von Gewalt bedrohte Frau in Österreich muss wissen, dass sie nicht alleine ist, sondern auf ein breites Netz an Beratungsstellen und Gewaltschutzzentren zugreifen kann.“

Pressestelle von Bundesministerin Susanne Raab
+43 1/53115-0
presse-ffji@bka.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: