Suchbegriff wählen

Raab

Rechtssieg vor dem Obersten Gerichtshof

Enteignete aufgrund der 110 kV-Freileitung Ried-Raab erhalten gerechte Entschädigung nach jahrelangem Kampf Seit Jahren kämpften die enteigneten Personen für eine gerechte Entschädigung nachdem sie vor sechs Jahren aufgrund der 110 kV Stromleitung Ried-Raab enteignet wurden. Die 110 kV Freileitung zwischen Ried und Raab ist bereits errichtet und seit Juni 2022 in Betrieb. Dafür wurden 75% der betroffenen Grundeigentümer von der Behörde bereits ab dem Jahr 2018 rechtkräftig enteignet. Fast 25 Jahre haben

Spitzen der Republik bei der Bundestagung der Bürgermeisterinnen und Vizebürgermeisterinnen

Wertschätzung und Anerkennung für die Arbeit der Frauen in den Gemeinden – Bürgermeisterinnen sind Vorbilder für junge Frauen Von 11. bis 12. April findet in Wien zum zweiten Mal die Bundestagung der Bürgermeisterinnen und Vizebürgermeisterinnen statt. Nach dem Abendempfang von Bürgermeister Michael Ludwig im Wiener Rathaus, wurden die Ortschefinnen am Freitagvormittag von Bundespräsident Alexander Van der Bellen und seiner Gattin Doris Schmidauer in die Hofburg geladen. Der Einladung folgten rund 150

„Orientierung“: Umstrittene Leitkultur – braucht es Werte des Zusammenlebens?

Am 14. April um 12.30 Uhr in ORF 2 Wien (OTS) - Sandra Szabo präsentiert im ORF-Religionsmagazin „Orientierung“ am Sonntag, dem 14. April 2024, um 12.30 Uhr in ORF 2 folgende Beiträge: Umstrittene Leitkultur: Braucht es Werte des Zusammenlebens? Ist es notwendig, dass sich eine Gesellschaft, in der unterschiedliche Gruppen von Migranten leben, über gemeinsame Werte des Zusammenlebens verständigt? Der Begriff „europäische Leitkultur“ stammt vom syrisch-deutschen Politologen Bassam Tibi, der in den 1990er

AVISO: Pressekonferenz „Erster Monitoring-Bericht zur Kinderbildung und -betreuung“ mit Familienministerin Raab am 16. April 2024

Am Dienstag, 16. April 2024 um 10.00 Uhr lädt Familienministerin Susanne Raab gemeinsam mit Tobias Thomas, Generaldirektor von Statistik Austria, zu einer Pressekonferenz zur Präsentation des ERSTEN MONITORING-BERICHTS ZUR KINDERBILDUNG UND -BETREUUNG ins Palais Dietrichstein. Termin für Medien: 10.00 Uhr Bundespressedienst +43 1 53115-202247 OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at © Copyright APA-OTS

Atom*Innen: Neues Netzwerk von und für Frauen in der Quantenphysik

Mit der Plattform atominnen.at will die Physikerin Francesca Ferlaino Frauen in der Forschung stärken. Das Netzwerk wurde mit Frauenministerin Susanne Raab an der ÖAW präsentiert. Der Anteil von Frauen in der Wissenschaft bleibt auch im Jahr 2024 ernüchternd niedrig. Während bei den Studierenden die Frauen noch in der Mehrzahl sind, beginnt dieser kleine Vorsprung Richtung Master zu sinken. Beim Doktorat haben sich die Zahlen bereits umgedreht. Bei Postdocs und Professor:innen sinkt der Frauenanteil weiter

„Traumjob Bürgermeister*in?“ – Nur, wenn die Rahmenbedingungen passen!

Neue Studie zeigt: Sorge um Finanzen groß, Belastungen im Amt gestiegen, Aufholbedarf bei Frauen und Jugend Politikwissenschaftlerin Kathrin Stainer-Hämmerle und Gemeindebund-Präsident Bürgermeister Johannes Pressl präsentierten die Ergebnisse einer aktuellen Befragung zu aktuellen Herausforderungen und Nachwuchsförderung in Gemeinden. An der Befragung, die von Kathrin Stainer-Hämmerle und der FH Kärnten im Auftrag des Österreichischen Gemeindebundes durchgeführt wurde, haben 451 Bürgermeister*innen und

Wirtschaftsbund: Studie belegt die Ineffizienz von Vermögenssteuern

„Die von der Julius Raab Stiftung in Auftrag gegebene Studie zu den Effekten von vermögensbezogenen Steuern zeigt signifikant negative Auswirkungen für unseren Wirtschaftsstandort. Es werden nicht nur Gründung und Fortführung von Betrieben in Österreich massiv behindert, sondern auch der Aufbau von Eigentum und Vermögen drastisch erschwert. KMU wären auch im Unternehmensalltag stark eingeschränkt: eine Steuer würde zu zusätzlichen finanziellen Belastungen in ohnehin schon herausfordernden Zeiten führen und Investitionen

„Die große Chance – Let’s sing and dance“ am 12. April in ORF 1 mit Josh., Maria Angelini-Santner und Cesár Sampson

25 Talente singen und tanzen um fünf weitere Semifinal-Tickets Wien (OTS) - Österreich zeigt einmal mehr, was es kann! In der fünften Ausgabe von „Die große Chance – Let’s sing and dance“ am Freitag, dem 12. April 2024, um 20.15 Uhr in ORF 1 begrüßen Fanny Stapf und Andi Knoll 25 neue Acts. Die Talente zeigen auf der großen DGC-Bühne, was sie stimmlich bzw. tänzerisch alles draufhaben und wollen die dieswöchige Jury – Josh., Maria Angelini-Santner und Cesár Sampson – von sich überzeugen. Wer erhält mit dem

IGGÖ verkündet bevorstehendes Ramadanfest: Krise in Gaza wirft Schatten auf Feierlichkeiten

Die Islamische Glaubensgemeinschaft in Österreich (IGGÖ) freut sich, das bevorstehende Ramadanfest, auch bekannt als Eid al-Fitr, anzukündigen. Das Fest wird dieses Jahr vom 10. bis 12. April 2024 gefeiert und markiert das Ende des heiligen Fastenmonats Ramadan. Der diesjährige Ramadan war überschattet von den erschütternden Ereignissen in Gaza. IGGÖ-Präsident Ümit Vural betont: „Die katastrophale Situation im Gazastreifen, die sich auch nach einem halben Jahr des Krieges weiter verschärft, wirft auch einen Schatten

Studie zu den Effekten von vermögensbezogenen Steuern: Schwere Nachteile für Betriebe, Beschäftigung und Mittelstand

Immer wieder gibt es Debatten über Vermögenssteuern, die als Allheilmittel verkauft werden. Tatsächlich sollten Zahlen, Daten, Fakten jeder dieser Diskussionen zugrunde liegen. Im Auftrag der Julius Raab Stiftung und der Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien hat EcoAustria eine Studie zum Thema „Ökonomische Bewertung und Effekte von vermögensbezogenen Steuern“ durchgeführt, um die tatsächlichen Konsequenzen einer solchen Steuer für Österreich zu ermitteln. Die im Sammelband „Eigentum braucht Zukunft“