Jubiläum: Seit 125 Jahren hilft und unterstützt der ÖAMTC

Vielfältiges Leistungsangebot für über 2,3 Millionen Mitglieder, attraktiver Betrieb für rund 4.000 Mitarbeitende

Wien (OTS) – Am 24. Oktober 1896 wurde der ÖAMTC als österreichischer Touringclub von Fahrradfahrenden gegründet. Aufgrund dieser langen Tradition und Geschichte ist der ÖAMTC eine lebendige und moderne Organisation, die das Vertrauen der Mitglieder und hohes Ansehen in der Gesellschaft hat. „Grundpfeiler unserer Leistungen sind unsere Mitglieder mit ihren unterschiedlichen Mobilitätsbedürfnissen und ihrem Anspruch, im Notfall die bestmögliche Hilfe zu bekommen“, hält ÖAMTC-Direktor Oliver Schmerold fest. „Mit der Unterstützung unserer Belegschaft haben wir uns im letzten Jahrhundert zum mitgliederstärksten Verein und einer der wichtigsten Mobilitätsorganisationen in Österreich entwickelt.“

Größter Mobilitätsclub und attraktiver Betrieb

Heute ist der ÖAMTC viel mehr als „nur“ ein erfolgreicher Pannenhelfer. Der Mobilitätsclub möchte seinen Mitgliedern mit ihren unterschiedlichen Bedürfnissen ein verlässlicher Partner im Alltag sein und insbesondere in Notsituationen schnelle und umfassende Hilfestellung leisten. Und: Der ÖAMTC ist für über 4.000 Mitarbeitende mit Standorten in ganz Österreich ein attraktiver und mehrfach ausgezeichneter Arbeitsbetrieb. „Immer am Puls der Zeit, gestalten wir alle aktiv die vielfältige Zukunft der Mobilität mit“, erklärt Schmerold. „Denn die Veränderungen in der Mobilität betreffen unmittelbar uns und die ganze Gesellschaft.“

Der ÖAMTC als aktiver Gestalter der Zukunft der Mobilität

Die Vision des ÖAMTC ist dazu beizutragen, dass Mobilität – unabhängig vom Verkehrsmittel – sicher, leistbar, sozial verträglich, nachhaltig, einfach zugänglich und individuell gestaltet werden kann. Das intensive Engagement des ÖAMTC, die Zukunft der Mobilität in Österreich aktiv mitzugestalten, zeigt sich in vielen Projekten und Dienstleistungen: Von der modernen Sharing-Lösung wie dem E-Moped-Sharing easy way, der international beachteten E-Bike-Pannenhilfe über umfassende Dienstleistungen im Bereich Elektromobilität und länderübergreifende Kooperationen über FIA, den Dachverband von über 30 Mobilitätsclubs in Europa.

„Wir feiern 125 Jahre ÖAMTC – das ist eine beeindruckende Zeit, in der sich der Mobilitätsclub mit seinen Leistungen dank der engagierten und serviceorientierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter enorm weiterentwickelt hat“, freut sich Schmerold.

Über den ÖAMTC

Der ÖAMTC betreibt österreichweit 115 Stützpunkte, acht Fahrtechnikzentren und 17 Notarzthubschrauber-Standorte. Mehr als 2,3 Millionen Mitglieder vertrauen auf die Leistungen des ÖAMTC – auf der Straße, auf Reisen, in der Freizeit und der Vertretung ihrer Anliegen in der Politik und Öffentlichkeit. Rund 4.000 Mitarbeiter:innen sind im Einsatz für Menschen und Mobilität. 2020 verzeichnete die mobile Pannenhilfe rund 635.100 Einsätze, es wurden 206.000 Abschleppungen durchgeführt, die Schutzbrief-Nothilfe half mehr als 32.000 Menschen in Notsituationen im In- und Ausland, fast 17.281-mal starteten Christophorus-Notarzthubschrauber, um Menschenleben zu retten. Zudem absolvierten etwa 80.000 Teilnehmende trotz mehrfacher Lockdowns ein Training in den Fahrtechnikzentren.

ÖAMTC
Öffentlichkeitsarbeit
+43 (0)1 71199-21218
kommunikation@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: