Grüne NÖ fordern flächendeckende Impfaktionen an NÖ Schulen

LAbg Ecker: „Müssen Impfung direkt an die Schulen bringen“

St. Pölten (OTS) – Die Grünen NÖ fordern, Impfaktionen direkt an allen NÖ Pflichtschulen durchzuführen, wie das von anderen Schul-Impfungen bekannt ist. „Wir müssen die Hürden für die Impfung senken – an den Schulen kann die vertraute Schulärzt:in mögliche Sorgen ernst nehmen und Aufklärung leisten“, sagt Bildungssprecher LAbg. Georg Ecker. Derzeit liegt die Verantwortung beim Schulerhalter bzw. der Schulärztin selbst, eine Impfaktion zu organisieren. „Es darf nicht vom Engagement des Bürgermeisters abhängen, ob so eine Aktion stattfindet. Alle Schüler:innen in Niederösterreich sollen die Möglichkeit haben, direkt an ihrer Schule eine Impfung zu erhalten. Daher muss dies zentral organisiert werden, damit sichergestellt wird, dass das Angebot an allen NÖ Pflichtschulen zur Verfügung steht“, fordert Ecker.

Mit der Freigabe des Corona-Impfstoffes für 5-12jährige diese Woche steht auch dieser Altersgruppe nun ein Impfstoff zur Verfügung. Um auch künftig Schulen im Präsenzunterricht zu ermöglichen und den Kindern Sicherheit insbesondere vor der Erkrankung Long Covid zu geben, solle eine möglichst hohe Impfrate angestrebt werden. „Wir müssen insbesondere auch Risikokinder und Kinder, die aus gesundheitlichen Gründen keine Impfung in Anspruch nehmen können, schützen. Daher ist eine hohe Durchimpfungsrate an den Schulen nötig. Die organisierte Impfaktion in allen NÖ Pflichtschulen ist hier ein zentraler Beitrag“, sagt Ecker.

Michael Pinnow
Pressesprecher der Grünen NÖ

Die Grünen im NÖ Landtag
Neue Herrengasse 1/Haus 1/2. Stock
3100 St. Pölten
Telefon Büro: 02742/9005 16702
Telefon mobil: 0676/944 72 69
michael.pinnow@gruene.at
www.noe.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: