Initiative gegen Gewalt an Frauen: BILLA druckt Frauennotrufnummern auf Kassabons

Stadt Wien und BILLA starten niederschwellige Information zu Hilfsangeboten in allen 336 Wiener BILLA und BILLA PLUS Märkten von 29. November bis 11. Dezember

Wien (OTS) – In der dunklen und kalten Jahreszeit, wenn man wieder mehr Zeit daheim verbringt, und rund um Weihnachten, wenn die Erwartungen hoch sind und das Nervenkostüm dünn ist, steigen oft auch häusliche Gewaltdelikte. Hinzu kommt wie bereits im Vorjahr auch heuer die angespannte Situation aufgrund von Corona sowie des erneuten Lockdowns und macht in manchen Fällen die eigenen vier Wände für Frauen und Kinder nicht mehr sicher. Umso wichtiger ist für Betroffene das Wissen, wohin sie sich wenden können, um rasche und unbürokratische Hilfe zu bekommen. In einer gemeinsamen Initiative von BILLA und der Stadt Wien werden die Telefonnummern des 24-Stunden Frauennotrufs sowie des Notrufs der Wiener Frauenhäuser auf den Kassabon aufgedruckt, den man nach dem Bezahlen des Einkaufs erhält. So soll niederschwellig über Hilfsmöglichkeiten informiert werden.

„Die Stadt Wien ist für Frauen in Notsituationen da! Unterstützung bekommen Frauen, die von Gewalt betroffen sind, beim 24-Stunden Frauennotruf und beim Frauenhaus-Notruf – und zwar rund um die Uhr. Es ist wichtig, dass Frauen in einer Notsituation möglichst schnell und unbürokratisch Hilfe bekommen. Je öfter auf die Notrufnummern hingewiesen wird, umso besser“, so Vizebürgermeisterin und Frauenstadträtin Kathrin Gaál zur Ausweitung der Initiative. Ihr Appell an all jene, die von Gewalt betroffen sind oder Gewalt wahrnehmen: „Zivilcourage heißt: Wir schauen nicht weg. In Wien schauen wir alle gemeinsam hin und holen Hilfe, wenn jemand Unterstützung braucht. Damit sich alle Wienerinnen und Wiener in unserer Stadt sicher und wohlfühlen. Holen Sie Hilfe und rufen Sie an! Gewalt gegen Frauen hat in unserer Stadt keinen Platz!“, so Vizebürgermeisterin und Frauenstadträtin Kathrin Gaál.

„Zwei Drittel unserer Kundschaft aber auch unserer Mitarbeitenden sind weiblich, in unseren Märkten haben wir täglich hunderttausende Kontaktpunkte zu Frauen, die bei uns einkaufen oder arbeiten. Mit kleinen Hinweisen können wir dazu beitragen, dass von Gewalt betroffene Frauen über die unterschiedlichen Hilfs- und Beratungsangebote informiert werden und wissen, wohin sie sich in Gefahrensituationen wenden können“, erklärt Elke Wilgmann, BILLA Vorständin Consumer, und ergänzt: „Ich kann für die gesamte BILLA-Familie sprechen, wenn ich sage, dass wir Gewalt – egal ob verbal, emotional oder körperlich –ablehnen. Vor dem Hintergrund der schockierenden Femizide, die dieses Jahr bereits in Österreich passiert sind, ist diese Initiative gemeinsam mit der Stadt Wien zumindest ein kleiner Beitrag, den wir leisten können, um Betroffenen zu helfen.“

Plakate, Flyer, Kassentrennstäbe und digitale Screens in der Feinkost mit Hinweisen in fünf verschiedenen Sprachen

Neben den Kassazetteln informieren auch die Warentrenner auf den Kassen, Plakate und Flyer sowie die digitalen Bildschirme in der Feinkost über die Frauennotrufnummern – und zwar in den Sprachen Deutsch, Englisch, Türkisch, Serbisch und Polnisch, in denen auch die Beratungsleistungen angeboten werden, um so viele Kundinnen wie möglich zu erreichen. Für die Mitarbeiterinnen von BILLA und BILLA PLUS stehen entsprechende Informationen in den Personalräumen zur Verfügung.

Frauennotrufe rund um die Uhr erreichbar

Auf dem Kassabon-Nachdruck von BILLA und BILLA PLUS und dem Informationsmaterial in den Märkten steht die kostenlose Telefonnummer 01/71719 des 24-Stunden Frauennotrufs der Stadt Wien. Dieser ist Anlaufstelle für alle Frauen und Mädchen ab 14 Jahren, die von sexualisierter, körperlicher und/oder psychischer Gewalt betroffen sind oder waren. www.frauennotruf.wien.at

Ebenfalls abgedruckt ist der Notruf des Vereins Wiener Frauenhäuser unter der Nummer 057722, die ebenfalls rund um die Uhr besetzt ist. Die Wiener Frauenhäuser bieten Frauen und ihren Kindern Schutz, Unterstützung und auch vorübergehende Wohnmöglichkeit. [www.frauenhaeuser-wien.at] (http://www.frauenhaeuser-wien.at/) / Schluss

Gerda Mackerle
Mediensprecherin Vizebürgermeisterin Kathrin Gaál
E: gerda.mackerle@wien.gv.at
T: 0676/8118 81983

Team Mediarelations
REWE International AG
IZ NÖ-Süd, Straße 3, Objekt 16
2355 Wiener Neudorf
Tel: +43 2236 600 5265
E-Mail: mediarelations@rewe-group.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: