Neue europäische digitale Anlaufstelle „European School Education Platform“

3 österreichische Schulen mit dem European Innovative Teaching Award ausgezeichnet

Im Rahmen eines Erasmus+ Vernetzungstreffens wurde am 22. September 2022 in Wien die neue „European School Education Platform“ 125 österreichischen Lehrkräften, Vertreter/innen der Bildungsdirektionen aller Bundesländer sowie Vertreter/innen des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung präsentiert. Die europäische digitale Plattform vereint eTwinning – Die Gemeinschaft für Schulen in Europa mit dem School Education Gateway. Ziel ist es, allen Akteurinnen und Akteuren aus den Bereichen Elementarpädagogik, Schulbildung und Berufsbildung, Kindergarten wie Lehrkräften, Schulpersonal, Forschenden oder politischen Entscheidungsträger/innen eine gemeinsame europäische Anlaufstelle für Information, Austausch, Zusammenarbeit und Weiterbildung zu bieten.

Darüber hinaus wurden die EUROPEAN INNOVATIVE TEACHING AWARDS (EITA) an drei österreichische Schulen verliehen. Der EITA wird in allen Erasmus+ Ländern verliehen und ist eine Anerkennung für abgeschlossene Erasmus+ Projekte, in denen hervorragende Unterrichtspraktiken eingesetzt wurden. Mit diesem Preis würdigt die Europäische Kommission nun zum zweiten Mal die ausgezeichnete Arbeit von Lehrkräften an ihren Schulen. OeAD-Geschäftsführer Jakob Calice gratuliert den Preisträgerinnen und Preisträgern: „Dieser europäische Award würdigt die besondere Arbeit von Lehrkräften und ihre innovative und besondere Unterrichtspraxis. Die Auszeichnung zeigt auch auf, welche bedeutenden Impulse durch die europäische Zusammenarbeit von Lehrkräften via Erasmus+ möglich sind. Jeder Auslandsaufenthalt, jede internationale Zusammenarbeit, jeder Blick über den eigenen Tellerrand bedeutet Kulturerfahrung und Selbstentwicklung und ist ein Baustein zu einem gemeinsamen Bildungsraum. Ich gratuliere den Schulen herzlich!“

Die in Österreich ausgezeichneten Schulen in drei Alterskategorien der Lernenden sind:  

* Die Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe Türnitz für das Projekt „Water-Woda-Wasser“
* Das Bundesrealgymnasium Wels Wallererstraße für das Projekt „Educating Innovative and Creative European Citizens”
* Die Volksschule am Tabor für das Projekt „Keep Your Footprint Low and Make the Earth Grow“.

Der OeAD ist die nationale Agentur für die Umsetzung von Erasmus+ in Österreich.

Weitere Bilder in der APA-Fotogalerie

OeAD – Agentur für Bildung und Internationalisierung
Mag. Ursula Hilmar
01/534 08-270
presse@oead.at
www.oead.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: