„Die Promi-Millionenshow für LICHT INS DUNKEL“ am 28. November in ORF 2

Caroline Athanasiadis, Johannes Silberschneider, Christian Stani und Julia Stemberger quizzen bei Armin Assinger für den guten Zweck

Wien (OTS) – Am Montag, dem 28. November 2022, wagen wieder vier Prominente den Schritt in die Mitte, um in der „Promi-Millionenshow für LICHT INS DUNKEL“ um 20.15 Uhr in ORF 2 mit Wissen, logischem Denken, Hausverstand und dem richtigen Einsatz der Joker um je bis zu 75.000 Euro für den guten Zweck zu spielen. Moderatorin und Kabarettistin Caroline Athanasiadis, Schauspieler Johannes Silberschneider, Musiker Christian Stani und Schauspielerin Julia Stemberger stellen sich bei Quizmaster Armin Assinger erfolgreich der Herausforderung und arbeiten sich im Fragenbaum weit nach oben. Die Gewinne bei dieser Ausgabe werden von LIDL Österreich und EPAMEDIA zur Verfügung gestellt.

Die Kandidatinnen und Kandidaten müssen in gewohnter Manier bis zu 15 herausfordernde Quizfragen beantworten. Unter anderem:

„Strategische Inkompetenz“ ist die angeblich von vielen Männern ausgeübte Taktik zur …?
A: Übertreibung von Talenten
B: Vermeidung von Hausarbeit
C: Darbietung von Fahrkünsten
D: Erhöhung des Gehalts

Vier Prominente spielen für LICHT INS DUNKEL – mit dabei sind Caroline Athanasiadis, Johannes Silberschneider, Christian Stani und Julia Stemberger

Moderatorin und Kabarettistin Caroline Athanasiadis: „Eigentlich wollte ich immer schon zur ‚Millionenshow‘. Jetzt ist es natürlich leichter, weil ich auf jeden Fall drankomme. Deshalb freue ich mich schon darauf – die ‚Millionenshow‘, das macht Spaß!“ Hat sie gezögert mitzumachen? „Ich habe gleich gesagt: Das mache ich natürlich. Für LICHT INS DUNKEL habe ich schon so viele Sachen gemacht, da würde ich viele Dinge tun – nicht alles, aber Vieles.“ Ist sie als Quizshow-Moderatorin im Vorteil? „Das ist etwas komplett anderes. Natürlich bin ich nervös, denn das habe ich auch noch nie gemacht.“ Ihre Spezialgebiete: „Harry Potter, Disney, Musik und Literatur – bei Musik und Literatur kommt es darauf an, welche Richtung. Nicht so toll ist Geografie.“

Schauspieler Johannes Silberschneider über seine Teilnahme an der „Promi-Millionenshow für LICHT INS DUNKEL“: „Ich freue mich!“. Zu seiner Quiz-Vergangenheit sagt er: „Quiz-Sendungen haben mich immer sehr interessiert. Ich war ein sehr großer Quiz-Hörer in meiner Jugend – beim Radio-Quiz war ich mal dabei.“ Über seine Show-Teilnahme als Schauspieler: „Die Rolle erfasst dich mehr, hier bist du ausgeliefert. Bei der Rolle hast du den Schutz der Rolle – wenigstens für den Moment, in dem du spielst. Man ist allem ausgeliefert, auch der eigenen Merkleistung oder dem eigenen Gedächtnis. Was beim Quiz und der Bühne analog ist: Du bist auf die Partnerinnen und Partner angewiesen.“

Hat Musiker Christian Stani sofort zugesagt? „Zuerst habe ich gleich gesagt: Ja, mache ich! Das Nachdenken, ob das gescheit war, hat dann erst später angefangen. Dann habe ich begonnen zu üben und die Nervosität ist immer stärker geworden. Jetzt bin ich wahnsinnig froh, dass ich hier bin.“ Über seinen Wagemut: „Ich habe die Befürchtung, ein Zocker zu sein. Ich versuche, mich ein bisschen zurückzuhalten, weil es um einen guten Zweck geht.“ Sein Zugang zum Thema der Sendung: „Dadurch, dass ich in meinem Ursprungsberuf Behindertenpädagoge bin, kenne ich LICHT INS DUNKEL natürlich, habe es immer wieder mitverfolgt und weiß auch, dass Menschen mit Behinderung nach wie vor auf Spenden angewiesen sind. Sie sind aber nicht nur arm und hilfsbedürftig, sondern können auch extrem selbstständig sein.“

Schauspielerin Julia Stemberger sieht ihre Teilnahme vorab als „Blamieren für den guten Zweck“. Zu den Gebieten, in denen sie gut ist, sagt sie: „Nicht unbedingt in der Populärmusik, aber in der Musik kann man mich schon etwas fragen – und ein bisschen in der Literatur, soweit sie meinen Beruf betrifft“. Und weiter: „Im richtigen Leben bin ich, glaube ich, eine Zockerin. Ich bin oft und viel ins kalte Wasser gesprungen. Wenn es darum geht, für LICHT INS DUNKEL empfindlich etwas zu verlieren, wäre ich wahrscheinlich eher vorsichtig. 10.000 Euro verlieren, die man nicht verlieren müsste – da würde ich eher zurücktreten.“ Über ihre Rolle in der Show sagt die Schauspielerin: „Meine Rolle ist, etwas für den guten Zweck zu erspielen.“

Der Fragenbaum zur „Promi-Millionenshow für LICHT INS DUNKEL“

Auch bei der ORF-„Promi-Millionenshow für LICHT INS DUNKEL“ umfasst der Fragenbaum wieder 15 knifflige Wissensfragen aus verschiedenen Gebieten und reicht bis zur 75.000-Euro-Frage. Insgesamt könnten die vier Kandidatinnen und Kandidaten somit 300.000 Euro für LICHT INS DUNKEL erspielen. Als Unterstützung stehen den Promis wie gewohnt der 50:50-Joker, der Kandidaten-Joker und der Telefon-Joker zur Verfügung.

Frage 1: 100 Euro
Frage 2: 200 Euro
Frage 3: 300 Euro
Frage 4: 400 Euro
Frage 5: 500 Euro
Frage 6: 1.000 Euro
Frage 7: 2.000 Euro
Frage 8: 4.000 Euro
Frage 9: 6.000 Euro
Frage 10: 10.000 Euro
Frage 11: 15.000 Euro
Frage 12: 25.000 Euro
Frage 13: 35.000 Euro
Frage 14: 50.000 Euro
Frage 15: 75.000 Euro

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: