Von Aarhus über Windhoek bis Gmünd: So international ist die Berufs-WM in Salzburg

97 Fachkräfte aus 36 Nationen verleihen WorldSkills globale Strahlkraft. Fans aus allen Teilen der Welt sind dabei, 11.000 allein an Wettbewerbstag zwei.

Mehr als 7.000 Kilometer trennen Windhoek von Feldbach. Während der Berufsweltmeisterschaft in Salzburg werden solche Distanzen allerdings unbedeutend: Denn am Messegelände der Mozartstadt liegen nur wenige Meter zwischen der namibischen Hauptstadt und der oststeirischen Stadtgemeinde. Oder anders ausgedrückt: Nur die Juroren stehen zwischen Hochbauer Morenga Gerry, der für Namibia an den Start geht, und dem österreichischen WM-Teilnehmer Kilian Lupinski aus Feldbach.  
BILDER VON DEN WETTBEWERBEN (Credit: Skills Austria/ Florian Wieser) IN SALZBURG:

Christoph Sammer
SkillsAustria
Kommunikation & Medienbetreuung
+43 664 233 0908 | christoph.sammer@skillsaustria.at

Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ)
DMC – Data & Media Center
Pressestelle
0590 900 – 4462
DMC_PR@wko.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: