Erfolgsgeschichte NÖ Berufsschullandtag bekommt weiteres Kapitel

Landtagspräsident Wilfing: „Bremische Bürgerschaft zeigt Interesse am Konzept des blau-gelben Berufsschullandtags“

St. Pölten (OTS/NLK) – „Die Erfolgsgeschichte Niederösterreichischer Berufsschullandtag bekommt ein weiteres Kapitel: Eine Delegation der Bremischen Bürgerschaft war vor kurzem bei uns in St. Pölten und hat sich im Detail über den Ablauf und das Konzept dieser Initiative zur politischen Bildung informiert. Damit stehen die Chancen sehr gut, dass künftig auch norddeutsche Jugendliche nach dem blau-gelben Vorbild über die parlamentarische Demokratie lernen. Als Initiator des Berufsschullandtags macht es mich stolz, dass unser entwickeltes Konzept auf dieses Interesse stößt“, freut sich Landtagspräsident Karl Wilfing über einen Delegationsbesuch der Bremerinnen Dorothee Krumpipe, Abteilungsleiterin Öffentlichkeitsarbeit, sowie Friederike Wulf, die Beraterin für Politische Bildung in der Bürgerschaft ist. Die beiden nahmen nicht nur an einem Berufsschullandtag als Beobachterinnen teil, sondern sie besuchten auch das Forum Landtag, um sich Ideen für das geplante Informationszentrum der Bremischen Bürgerschaft zu holen.

Die politische Bildung insbesondere von Kindern und Jugendlichen ist der rote Faden der Präsidentschaft von Wilfing. Daher hat er seit Beginn der jetzt auslaufenden Gesetzgebungsperiode immer wieder Akzente in diesem Bereich gesetzt. Neben der Neugestaltung des Besucherzentrums zum Forum Landtag gelang ihm mit dem Berufsschullandtag sicherlich der größte Wurf. „Seit Herbst 2018 bis Jänner 2023 haben rund 7.500 Berufsschülerinnen und Berufsschüler an diesem Bildungsprogramm des Niederösterreichischen Landtags teilgenommen und damit haben wir fast alle Schülerinnen und Schüler erreicht. Um die Herausforderungen durch die Maßnahmen zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie zu meistern, haben unsere beiden Coaches Christoph Gravogl und Thomas Trümmel einen virtuellen Berufsschullandtag entwickelt, an dem knapp 800 Jugendliche teilnahmen“, informiert der Landtagspräsident, der sich bei allen Partnern für die Kooperation bedankt.

Ebenfalls ein positives Resümee zieht er über den Kinderlandtag für Volksschulkinder: „In den vergangenen fünf Jahren nahmen über 21.000 Schülerinnen und Schüler dran teil und bekamen auf spielerische Weise die Funktionsweise unserer parlamentarischen Demokratie erklärt. So wie beim Berufsschullandtag gilt hier mein besonderes Dankeschön den Pädagoginnen und Pädagogen der teilnehmenden Schulen, denn ohne ihre Mitwirkung und ihr Interesse würden die beiden Konzepte zur politischen Bildung nicht funktionieren. Und gerade in Zeiten, in denen wir eine hohe Politikverdrossenheit habe, ist es wichtig schon unseren Kindern und Jugendlichen zu erklären, wie unsere parlamentarische Demokratie funktioniert“, so Wilfing, der abermals die neuen Lehrpläne begrüßt, die unter anderem ein Mehr an politischer Bildung und ein stärkeres Eingehen auf die Bedeutung des bundesstaatlichen Prinzips in Österreich als Inhalt haben.

Weitere Informationen: Christoph Fuchs, Pressesprecher Landtag von Niederösterreich, Tel: +43 2742-9005-12322, https://noe-landtag.gv.at, www.instagram.com/landtag_noe

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Doris Zöger
02742/9005-13314
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: