Gute Nachrichten für Oberösterreichs Gesundheitswesen

Landeszahnärztekammer betreibt Notdienstzentrum in Linz auch 2024 weiter!

Stand heuer im Frühsommer das Gespenst im Raum, dass das Zahnärztliche Notdienstzentrum im Linzer UKH mit Jahresende seine Pforten schließen muss, hat sich nunmehr im letzten Moment das Blatt gewendet. Zahnschmerzgeplagte Patientinnen und Patienten können auch weiterhin in den Abendstunden bis Mitternacht sowie an Samstagen, Sonn- und Feiertagen versorgt werden.

Nach einigem Hin und Her ist es der Landeszahnärztekammer gelungen, sich mit der Österreichischen Gesundheitskasse auf ein zukunftsorientiertes Betriebs- und Finanzierungskonzept für diese in Oberösterreich so einmalige Institution zu einigen.

Dabei wird sowohl in die technische Ausrüstung und Einrichtung als auch in die Aufstockung des zahnärztlichen Personals und medizinischer Fachkräfte investiert. Somit wird weiterhin den Bedürfnissen der Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher Rechnung getragen.

Denn damit wird gewährleistet, dass auch 2024 und in den Folgejahren Patientinnen und Patienten mit akuten Zahnschmerzen wochentags von 20:00 bis 24:00 Uhr sowie an Samstagen, Sonn- und Feiertagen zusätzlich von 08:00 bis 14:00 Uhr bestens behandelt werden und Schmerzlinderung erfahren.

Der Gesundheitsminister hat am Wochenende ein eindeutiges Bekenntnis zur Aufrechterhaltung der kassenärztlichen Versorgung abgegeben. Wir haben hier unabhängig davon ein erstes Zeichen gesetzt und hoffen darauf, dass er seinen Worten auch Taten folgen lassen wird. Weniger Bürokratie und bessere Kassentarife sind Grundvoraussetzungen dafür, die flächendeckende kassenzahnärztliche Versorgung in Österreich auch weiterhin aufrecht erhalten zu können.

Landeszahnärztekammer für Oberösterreich
Marienstraße 9/I
A-4020 Linz

Tel.: +43 (0)5 05 11-4010
mailto: office@ooe.zahnaerztekammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender