BRZ ermöglicht CO₂-freie digitale Amtsgeschäfte für Bürger:innen

Grüner Strom für Österreichs IT-Landschaft: Beim BRZ, dem führenden IT-Serviceprovider im Public Sector, ist nicht nur der benötigte Strom “öko”, Server heizen auch Wasser.

Egal ob Bürger:innen ihre Einkommensteuererklärung online erledigen, auf JustizOnline surfen oder einen digitalen Ausweis aufrufen: Für den Strom im hauseigenen BRZ-Rechenzentrum, in dem Österreichs größte E-Government-Anwendungen betrieben werden, fallen keine CO₂-Emissionen an, jede Kilowattstunde wird zu 100 Prozent aus erneuerbarer Energie bezogen. Insgesamt konnte das BRZ seinen Stromverbrauch in den letzten neun Jahren um mehr als die Hälfte (55 %) senken.  
„_Als IT-Marktführer im Public Sector nehmen wir unsere Verantwortung gegenüber Umwelt und Gesellschaft sehr ernst. Energieeffizienz und Nachhaltigkeit sowie kontinuierliche Weiterbildung, Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie Chancengleichheit sind zentrale Bestandteile für nachhaltiges Arbeiten im BRZ_“, so BRZ-Geschäftsführerin Christine Sumper-Billinger. 

Bundesrechenzentrum GmbH
Mag. Julian Unger, MA
Pressesprecher
+43 664 883 27678
julian.unger@brz.gv.at
www.brz.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender