Maurer/Ernst-Dziedzic: „Politisches Attentat auf slowakischen Regierungschef Fico ist aufs Schärfste zu verurteilen“

Grüne: Gewalt in Worten und Taten untergräbt unsere Demokratie

„Das Attentat auf den slowakischen Regierungschef Fico, keine 70 Kilometer von Wien entfernt, ist erschütternd und ein weiterer Beweis für die steigende Gewalt gegenüber Politikerinnen und Politikern europaweit. Nach den zahlreichen tätlichen Vorfällen beispielsweise in Deutschland, ist das der erschreckende Tiefpunkt an demokratiefeindlichem Verhalten“, sagen die Klubobfrau der Grünen, Sigi Maurer, und die außenpolitische Sprecherin der Grünen, Ewa Ernst-Dziedzic, in einer ersten Reaktion und weiter: „Während wir heute im österreichischen Parlament zahlreiche verbale Angriffe seitens der FPÖ erleben mussten, sehen wir, wie schmal der Grat zwischen gewaltvoller Sprache und physischer Gewalt ist. Wir verurteilen den Angriff aufs Schärfste und wünschen dem Regierungschef eine rasche Genesung. Wir appellieren an alle demokratischen Kräfte, alles zu tun, um die Meinungsvielfalt und eine konstruktive politische Debattenkultur zu erhalten und zu verteidigen. Man muss nicht einer Meinung mit Fico sein, um zu erkennen, dass hier eine rote Linie überschritten wurde.“ 

Grüner Klub im Parlament
+43-1 40110-6317
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender