Nikolaus Täuber gewinnt VÖZ-Förderpreis für Wissenschaft und Medien

APA-Redakteur Nikolaus Täuber wurde für seinen Beitrag zu den Auswirkungen des Klimawandels auf Österreichs Gletscher mit dem VÖZ-Förderpreis für Wissenschaft und Medien ausgezeichnet.

Zum 14. Mal vergab der Verband Österreichischer Zeitungen (VÖZ) gestern den Förderpreis für herausragende wissenschaftliche und journalistische Arbeiten im Bereich Wissenschaft und Medien. Im Beisein von Bildungsminister Martin Polaschek war unter den Ausgezeichneten heuer Nikolaus Täuber, Redakteur der APA-Redaktion Kultur/Wissenschaft/Medien und seit 2003 Teil der APA. Er behandelt in seiner Berichterstattung Themen aus allen Wissenschaftsdisziplinen, in den letzten Jahren hat sich ein besonderer Schwerpunkt im Bereich Klimawandel entwickelt.

In dieses Feld passt auch der Beitrag, für den Täuber jetzt mit dem Förderpreis ausgezeichnet wurde. Mit der Glaziologin Andrea Fischer von der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW) hat Täuber im vergangenen August zusammen mit Kollegen der Bild- und Videoredaktion am Tiroler Jamtalgletscher über die Dimensionen des „rapiden Gletscherschwunds“ im Zuge der Klimakrise sowie die gravierenden Auswirkungen des raschen Schmelzens gesprochen. Weil die Geschwindigkeit, mit der die Gletscher zurückgehen, selbst für die Wissenschaft überraschend sei, brauche es unter anderem ein Überdenken von Frühwarnsystemen, Katastrophenfonds und Verbauungsmaßnahmen, so ein Fazit des Textes. Aktuelle Prognosen gingen davon aus, heißt es im prämierten Artikel weiter, dass die Gletscher in den Ostalpen spätestens 2050 Geschichte sein werden.

Täuber sieht noch Spielraum, Wissenschaftsjournalismus prominenter darzustellen: „Ich bin der Meinung, dass in der österreichischen Medienlandschaft wissenschaftlichen Inhalten mehr Relevanz und Platz eingeräumt werden könnte und sollte.“  So bündelt etwa die APA seit mehreren Jahren die Klima-Berichterstattung in einem ressortübergreifenden Team mit Mitgliedern aus allen Fachgebieten.

SERVICEHINWEIS:
Der prämierte Beitrag auf APA-Science: „Klimawandel frisst Alpengletscher in ungeahntem Tempo“

APA – Austria Presse Agentur
Petra Haller
Unternehmenssprecherin, Leiterin Unternehmenskommunikation
Tel.: +43 (0)1 360 60-5710
kommunikation@apa.at
http://www.apa.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender