Vizebürgermeister Christoph Wiederkehr besuchte Spielstraßenfest am Wiener Ring

Spielparadies für Kinder anstatt parkender Autos

Die Nebenfahrbahn des Wiener Prachtboulevards verwandelte sich am 29. Mai 2024 in ein Spielparadies: Zahlreiche Kinder und Familien kamen zum zweiten großen Spielstraßenfest am Schottenring. Die Veranstaltung markierte den Höhepunkt der Aktion „Spielerisch durch Wien“ mit 18 zusätzlichen temporären Spielstraßen, die sich diesen Sommer in der Stadt stattfinden.

VIZEBÜRGERMEISTER CHRISTOPH WIEDERKEHR besuchte die Spielstraße und zeigte sich begeistert über den regen Zulauf: „Die Stadt gehört den Kindern: Sie sind unsere Zukunft und unsere Gegenwart. Hier neben der Börse am Schottenring ist es wunderbar, spielende und lachende Kinder zu sehen, anstatt parkender Autos. Die Kinder unserer Stadt brauchen Platz und Raum für ihre Träume und Wünsche. Sie sind ein wesentlicher Teil der Stadt, und es freut mich, wenn sie spielerisch die Stadt erobern. Alle Wiener*innen sind eingeladen, die Spielstraßen zu nutzen und sich daran zu erinnern, wie wichtig es ist zu spielen, zu lachen und sich zu bewegen!“ 

Auch BEZIRKSVORSTEHER MARKUS FIGL zeigte sich erfreut über die zahlreichen jungen Besucher*innen auf der Nebenfahrbahn zwischen Wiener Börse und Wiener Ring; „Mit dem Spielstraßenfest wird ein lebendiges Zeichen für die Sichtbarkeit von Kindern und Familien im öffentlichen Raum gesetzt. Vielen Dank an alle Beteiligten und insbesondere an den Wiener Familienbund, der maßgeblich an der Umsetzung der Spielstraße in der Innenstadt beteiligt war.“ 

„In einer lebenswerten Stadt wie Wien ist es wichtig, Kindern immer wieder Räume zum Spielen, Toben und Lernen zu bieten. Mit dem Spielstraßenfest ermöglichen wir den Kindern, für eine kurze Zeit, einen außergewöhnlichen Raum zu nutzen und von den Erwachsenen zurückzuerobern. Um die Kreativität der Kinder zu fördern, müssen wir als Erwachsene zeigen, dass es möglich ist, ‚die Welt auf den Kopf zu stellen‘ – dass eben eine Straße auch zum Spielen da sein kann“, sagt ELISABETH DWORZAK-JUNGHERR, GESCHÄFTSFÜHRUNG DES WIENER FAMILIENBUNDES, die das Spielstraßenfest im 1. Bezirk organisiert. 

Das Projekt „Spielerisch durch Wien“ knüpft an das seit vielen Jahren in mehreren Wiener Bezirken erfolgreich umgesetzte Konzept der „wiener spiel!straße“ an. Es wurde gemeinsam mit dem Verein JUVIVO ins Leben gerufen und in der Inneren Stadt durch den Wiener Familienbund umgesetzt. Die Ziele der Wiener Spielstraße sind:

* Zusätzlicher Spielraum
* Wiederbelebung der Straßenspielkultur
* Förderung des gemeinsamen Spielens in der Nachbarschaft

* Ermutigung der Kinder zur Aneignung von Straßen 

Nina Oezelt
Mediensprecherin des Vizebürgermeisters Christoph Wiederkehr, MA
+43 1 4000 83221
nina.oezelt@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender