Suchbegriff wählen

Flüssiggas

Flüssiggas-Markt 2018: Industrieabsatz und Wärmemarkt legen zu / Deutscher Verband Flüssiggas e. V. legt neuen Jahresbericht vor

Berlin (ots) - Die im Deutschen Verband Flüssiggas e. V. (DVFG) organisierten Versorgungsunternehmen verzeichnen für das Jahr 2018 eine insgesamt positive Entwicklung - so lautet das Fazit des DVFG, der heute seinen aktuellen Jahresbericht veröffentlicht. "Die Mitgliedsunternehmen des DVFG können für 2018 eine positive Bilanz ziehen", erklärt der Vorsitzende Rainer Scharr anlässlich der Veröffentlichung des neuen Jahresberichtes. So sei der Inlandsabsatz der DVFG-Mitglieder 2018 im Vergleich zu 2017 um 0,8 Prozent

fht investiert in LPG-Lkw und setzt auf umweltfreundliche Logistik / Euro VI Norm: Neuer Flüssiggas-Lkw fährt ab Sommer in NRW / Gute…

Hürth (ots) - Statt im monovalenten Diesel- oder elektrobetriebenen Lkw lässt die fht GmbH & Co. KG für ihren Fuhrpark aktuell einen weiteren Lkw auf Flüssiggas-Beimischung umrüsten. Damit setzt das Logistikunternehmen ein Zeichen für mehr Nachhaltigkeit, denn Flüssiggas LPG (Liquefied Petroleum Gas, auch Autogas genannt, nicht zu verwechseln mit dem verflüssigtem Erdgas LNG) ist ein CO2- und schadstoffarmer, alternativer Antrieb und bietet als Kraftstoff von schweren Nutzfahrzeugen eine kostengünstige,

Freizeitboote: Komfort an Bord dank geprüfter Flüssiggas-Anlage / Prüf- und Austauschfristen beachten – alle zwei Jahre Sachkundigen…

Berlin (ots) - Flüssiggas-Anlagen sorgen für Komfort an Bord von Booten und Yachten. Was Freizeit-Kapitäne für einen sicheren Betrieb im Blick behalten müssen, erklärt der Deutsche Verband Flüssiggas e. V. (DVFG). Ab aufs Wasser - im Frühling und Sommer freuen sich die Besitzer von Freizeitbooten und Yachten auf unbeschwerte Ausflüge. Wer länger unterwegs ist, schätzt es besonders, an Bord mit Hilfe einer Flüssiggas-Anlage kochen und heizen zu können. Unbedingt beachten sollten Bootsfans dabei folgende Spielregeln:

Flüssigerdgas: dena-Initiative empfiehlt Maßnahmen zur Etablierung von Bio-LNG

Berlin (ots) - - Studie: Bio-LNG im Schwerlastverkehr kann Biokraftstoffmenge bis 2030 verdoppeln - LNG-Bedarf 2030 lässt sich durch Biomethan decken - Anpassung der Rahmenbedingungen notwendig Durch den Einsatz von verflüssigtem Biomethan (Bio-LNG) im Schwerlastverkehr kann die Biokraftstoffmenge bis 2030 verdoppelt und der Anteil von Biokraftstoffen auf Basis von Rest- und Abfallstoffen von derzeit 30 Prozent auf mehr als 50 Prozent erhöht werden. Auf diese Weise ließen sich rund 7 Millionen Tonnen CO2