fbpx

Hagelversicherung: Schweres Unwetter in der Steiermark verursacht Millionenschaden

36

Steirische Landwirtschaft heuer bereits zum zehnten Mal durch Unwetter massiv geschädigt

Wien (OTS) – (Österreichische Hagelversicherung, 19. Juli 2019):
Erneut zogen schwere Gewitter mit Starkregen, Sturm und Hagel gestern am späten Nachmittag und Abend über die Steiermark hinweg. Besonders betroffen sind die Bezirke Hartberg-Fürstenfeld, Weiz und Südoststeiermark. Abermals zeigt sich in der steirischen Landwirtschaft ein Bild der Verwüstung: Auf einer Fläche von 2.500 Hektar wurden Ackerkulturen, Wein- und Obstkulturen inkl. der Netzanlagen regelrecht zerstört. „Nach ersten Erhebungen der ÖHV-Sachverständigen entstand ein landwirtschaftlicher Gesamtschaden in der Höhe von 1,5 Millionen Euro“, so der zuständige Landesleiter in der Steiermark, Ing. Josef Kurz.

Betroffene Bezirke: Hartberg-Fürstenfeld, Weiz, Südoststeiermark

Betroffene Kulturen: Ackerkulturen, Wein- und Obstkulturen sowie Netzanlagen

Betroffene Fläche: 2.500 Hektar

Gesamtschaden in der Landwirtschaft: 1,5 Millionen Euro

Betroffene Landwirte melden ihre Schäden am einfachsten online unter [www.hagel.at] (http://www.hagel.at).

Österreichische Hagelversicherung VVaG
Ing. Josef Kurz
Landesleiter Steiermark
+43 664 827 20 56
kurz@hagel.at

Dr. Mario Winkler
Pressesprecher
+43 1 403 16 81-42
m.winkler@hagel.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können dies deaktivieren, wenn Sie möchten. Akzeptieren Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: