fbpx

„Kind da, Job weg“ bei „Lena Lorenz“ am 14. August in ORF 2

21

Neue Folge mit Judith Hoersch, Eva Mattes, Jens Atzorn u. v. m.

Wien (OTS) – Zwischen Kind und Karriere muss sich Constanze in der neuen Folge von „Lena Lorenz“ am Mittwoch, dem 14. August 2019, um 20.15 Uhr in ORF 2 entscheiden, wenn es heißt „Kind da, Job weg“. Es gibt also wieder einiges zu tun für die Hebamme „Lena Lorenz“ (Judith Hoersch). Denn auch Lenas Mutter steckt in einem Zwiespalt, wenn es um die Pflege von Opa Leo geht. Regie führte Sebastian Sorger nach Drehbüchern von Danela Pietrek und Wiebke Jaspersen. Gemeinsam mit Judith Hoersch standen in durchgehenden Rollen Eva Mattes, Raban Bieling, Liane Forestieri, Jens Atzorn, Fred Stillkrauth und Michael Roll vor der Kamera.

„Lena Lorenz – Kind da, Job weg“ (Mittwoch, 14. August, 20.15 Uhr)

Constanze (Anne Schäfer), Lenas (Judith Hoersch) alte Schulfreundin, ist Bioingenieurin mit Leib und Seele. Sie hat es als Frau nicht leicht, sich in der Branche zu behaupten. Um ihr aktuelles Projekt nicht zu verlieren, verschweigt sie daher lange ihre Schwangerschaft. Doch als ihre Chefin (Ulrike Kriener) davon erfährt, übergibt sie die Leitung des Projekts in Brasilien einem Kollegen. Und das, obwohl Constanze dieses Projekt geplant und entwickelt und sich auch schon einen Plan für die Kinderbetreuung vor Ort überlegt hat. Auch Lenas Mutter Eva Lorenz (Eva Mattes) steckt in einem Zwiespalt: Ihr fällt es schwer, Verantwortung abzugeben und Opa Leo (Fred Stillkrauth) mit der neuen Pflegekraft Frau Schramme (Zeljka Preksavec) allein zu lassen.

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können dies deaktivieren, wenn Sie möchten. Akzeptieren Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: