fbpx

Frankfurter Rundschau: Netanjahus Niederlage

34

Frankfurt (ots) – Die Stimmung im Hause Netanjahu dürfte nach einer Wahlnacht, die wenig Schlaf brachte und noch weniger eindeutige Gewinner, ziemlich miserabel sein. Vom Eingeständnis einer Niederlage ist Israels Premier zwar noch weit entfernt. Aber an einem Ergebnis gibt es nichts zu rütteln: Sein Ziel hat er glatt verfehlt, mit seinem rechten Likud und seinen „natürlichen Partnern“, den noch rechteren Nationalreligiösen und den ultraorthodoxen Parteien eine Mehrheit von 61 Mandaten in der 120-köpfigen Knesset zu erzielen. Tatsächlich spricht einiges dafür, dass der Wahlausgang den Anfang vom Ende der Netanjahu-Ära eingeläutet hat.

Pressekontakt:

Frankfurter Rundschau
Ressort Politik
Telefon: 069/2199-3222


Original-Content von: Frankfurter Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Das könnte dir auch gefallen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können dies deaktivieren, wenn Sie möchten. Akzeptieren Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: