POL-PPWP: Passanten mit Pistole bedroht – Zeugen gesucht

Kaiserslautern (ots) – Mehrere Zeugen meldeten sich am frühen Dienstagabend bei der Polizei. Sie berichteten, dass an der Kreuzung Trippstadter Straße / Zollamtstraße zwei Männer mit einer Pistole hantierten und sie gegen andere Personen richteten.

Die Einsatzkräfte konnten in unmittelbarer Nähe einen der Tatverdächtigen antreffen und vorläufig festnehmen.

Bei der Durchsuchung fanden die Beamten bei dem 25-Jährigen eine schwarze Pistole, die er im Hosenbund bei sich trug. Es handelte sich dabei um eine Luftdruckpistole, die einer echten Waffe täuschend ähnlich sah. Auch 1000 Schuss Airsoft-Munition hatte der Beschuldigte dabei.

Nach der Befragung weiterer Zeugen wurde bekannt, dass der Tatverdächtige zuvor in einem Einkaufsmarkt in der Zollamtstraße versucht hatte, alkoholische Getränke zu stehlen. Dabei wurde er aber ertappt und stellte die Beute zurück. Beim Verlassen des Marktes bedrohte er eine Mitarbeiterin mit der in seinem Hosenbund steckenden Pistole.

Die Beamten brachten den 25-Jährigen zur Dienststelle. Dort wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Zur Verhinderung weiterer Straftaten verbrachte er die Nacht im Polizeigewahrsam.

Die Polizei sucht Zeugen, die in der Zeit zwischen 18 und 19 Uhr von dem Beschuldigten bedroht worden sind oder Beobachtungen zu den Vorfällen in der Zollamtstraße gemacht haben. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion 2 unter der Telefonnummer 0631 369-2250 entgegen.

Auf den Mann kommen Strafverfahren wegen Bedrohung und versuchten Diebstahls mit Waffen zu. |mhm

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631 369-1080 oder -0
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell

Das könnte dir auch gefallen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können dies deaktivieren, wenn Sie möchten. Akzeptieren Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: