Gratis Studo PRO für alle Studierenden der Uni Graz

Die ÖH Uni Graz ermöglicht 30.000 Studierenden einen kostenlosen Zugang zur PRO Version der Studo App

Graz (OTS) – Rechtzeitig zu Beginn des neuen Studienjahres verkündet die ÖH Uni Graz die Kooperation mit dem Educational-Technology-Unternehmen Studo. Die Studo App unterstützt die Studierenden der Universität Graz ab sofort bei der Organisation ihres Studiums – und darüber hinaus: Gemeinsam mit Studo bietet die ÖH Uni Graz ab Oktober auch online psychologische Beratung, über die App, an.

„Studo ist 2016 als Projekt von Studierenden der Universität Graz und der Technischen Universität Graz entstanden und erleichtert mittlerweile an 17 Hochschulstandorten für über 180.000 User den Uni Alltag. Wir bedanken uns für das Vertrauen der ÖH Uni Graz in unsere App und freuen uns, dass wir alle Studierenden unserer Alma Mater in ihren Studien unterstützen dürfen”, sagt Lorenz Schmoly, Kooperationsmanager von Studo.

Gerade dieses Semester war es essentiell, immer up to date zu bleiben. Die vielen kurzfristigen Änderungen am Lehrveranstaltungs-und Prüfungsbetrieb und der fehlende Kontakt zu Studienkolleg*innen, haben den Studienfortschritt für viele wesentlich erschwert. Mit Hilfe der verschiedenen Tools der Studo App, wie dem Newsfeed, dem Kalender und dem schnellen Zugang zu UniGrazOnline, bleiben die Studierenden spielend leicht organisiert. Außerdem bietet der integrierte Chat eine Plattform für Studierende, sich untereinander auszutauschen.

Mit dem Code „OEHUNIGRAZ4U“ wurde dies nun für alle Uni Graz Studierende ermöglicht.

„Die Kernaufgabe der ÖH ist es, die Rahmenbedingungen des Studiums zu verbessern und den Alltag der Studierenden zu erleichtern. Dadurch, dass wir allen KF-Studierenden nun Studo PRO zur Verfügung stellen, tun wir genau das”, sagt Immanuel Azodanloo, zweiter stellvertretender Vorsitzender der ÖH Uni Graz.

Im so ungewissen Wintersemester scheint nur eines sicher: Die Fernlehre wird wohl wieder eine große Rolle spielen. Doch gerade in der Corona-Krise sind an den Hochschulen die Missstände in puncto Digitalisierung an die Oberfläche getreten. Umso wichtiger ist es, einen Fokus auf das Thema zu legen. Jan Stering, erster stellvertretender Vorsitzender, erklärt entschlossen: “Wir haben uns in dieser Angelegenheit als ÖH Uni Graz schon immer stark gemacht:
Sei es nun beim Thema LV-Streaming oder online stellen von Lernunterlagen. Durch diese Kooperation machen wir die Uni Graz fitter für die Zukunft!”

Die App unterstützt die Studierenden aber nicht nur in der Organisation: „Studieren bringt viele Herausforderungen mit sich, die ohne ausreichend Unterstützung die psychische Gesundheit Studierender beeinträchtigen können. Mit dem Student Helpchat, erhalten die Studierenden der Universität Graz niederschwellige psychologische Beratung online”, sagt Viktoria Wimmer, Vorsitzende der ÖH Uni Graz. Sie ergänzt: „Mentale Gesundheit ist essentiell, um den Studienalltag zu meistern. Studierende dabei zu unterstützen ist uns ein großes Anliegen und der Student Helpchat ein großartiges Tool dafür”

Mental gesund, gut informiert und organisiert beginnt so das kommende Wintersemester für KF-Studierende: „Wir sind stolz, dass nun auch wir als ÖH Uni Graz Teil der Studo-Familie sind und so gemeinsam den Studierenden einen noch besseren Studienstart ermöglichen können!” schließt das Vorsitzteam freudig.

ÖH Universität Graz
Sabine Rath, Pressereferentin
0664 3815709
sabine.rath@oehunigraz.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen