Covid-19 Test-Sets von LEAD Horizon nun durch Gesundheitsministerium anerkannt

Jetzt offiziell: Das Corona Test-Set des Wiener Start-ups LEAD Horizon wurde durch das Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz anerkannt

Wien (OTS) – Das österreichische Start-Up [LEAD Horizon] (http://www.lead-horizon.com), das sich auf innovative Covid-19-Testverfahren spezialisiert hat, verkündet heute die Bestätigung der behördlichen Anerkennung durch das BMSGPK. Basis dafür ist ein Gespräch im Gesundheitsministerium am 11.9.2020. Die beiden Gründer, Virologe Prof. Christoph Steininger und Innovationsexperte Michael Putz konnten im Gespräch mit Dr. med. Silvia Türk, Sektionschefin der Sektion VIII Gesundheitssystem, Unklarheiten rund um das Test-Set klären.

„Wir haben das Gespräch gesucht, weil wir von einem Missverständnis ausgegangen sind. In den vergangenen Monaten haben wir uns redlich bemüht, das Thema der behördlichen Anerkennung zu klären, um unseren Kunden Sicherheit in dieser schwierigen Zeit zu geben. Schön, dass dies nun geklappt hat, wir die Chance gehabt haben, unsere wissenschaftlich fundierte und sichere Methode zu demonstrieren und wir uns so über die behördliche Anerkennung einig waren“, so Steininger.

Die Vorteile liegen klar auf der Hand: „Mit unserem Produkt werden bestehende Strukturen genutzt und Testprozesse optimiert. Dies bietet sich vor allem für Unternehmen an, in denen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verstreut über ganz Österreich arbeiten. Hier rasch und gezielt Testergebnisse zu erhalten, kann vor Betriebsausfällen durch lange Wartezeiten schützen“, erklärt Steininger. „Im nächsten Schritt möchten wir auch gerne die Zusammenarbeit mit der Ärzteschaft und den Gesundheitsbehörden verstärken. Damit auch in noch so kleinen Ortschaften Österreichs beim Hausarzt Test-Sets zur Verfügung stehen.“

Das Corona-Test-Set besticht vor allem durch eine einfache, schnelle, verlässliche und schmerzfreie Anwendung. Zum Einsatz kommt eine WebApp (Website), welche die Personen durch den Test-Prozess führt. Mittels Videoaufnahme während des gesamten Prozesses wird die Identität sichergestellt, um Betrug vorzubeugen. Die Proben werden postalisch eingeschickt oder firmenintern gesammelt und zur Abgabestelle gebracht. Anschließend werden die Proben ausschließlich durch ÖQUASTA-zertifizierte Labore mittels PCR-Verfahren ausgewertet. Am Folgetag nach Einlangen wird das Ergebnis elektronisch und datensicher übermittelt. Auf Wunsch wird bei einem negativen Ergebnis auch ein Zertifikat ausgestellt, welches beispielsweise von Reisenden an Grenzen vorgelegt werden kann, um eine Quarantäne zu vermeiden.

Über LEAD Horizon

LEAD Horizon ist ein österreichisches Unternehmen, das Anfang 2020 von Assoc.- Prof. Dr. med. Christoph Steininger und Michael Putz gegründet wurde. Gemeinsam mit Wirtschaftspartnern entwickelten LEAD Horizon die passenden Lösungen zur Testung des Coronavirus für Unternehmen, Kultur, Sport und Privatpersonen. Mehr Informationen unter: [https://www.lead-horizon.com] (https://www.lead-horizon.com)

Angela HENGSBERGER
Marketing & Communication
LEAD Horizon
Sandwirtgasse 12/1
1060 Wien
www.lead-horizon.com
Mobil: +43 676 93 900 45

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen