Anschober: Jetzt Stopp-Corona-App installieren und damit Maßnahmen gegen Pandemie wirksam unterstützen

Wien (OTS) – Weiterhin breitet sich die COVID-19-Pandemie im Großteil Europas sehr stark aus. Die größten Steigerungsraten der vergangenen 24 Stunden werden aus UK mit einem Zuwachs von 23.033 positiven Testungen und in Italien (!) mit einem Zuwachs von 19.640 gemeldet, ebenso Belgien, Polen, Tschechien, Slowenien, Polen und die Slowakei verzeichnen stark steigende Infektionszahlen. Auch in Österreich ist der eingemeldete Zuwachs heute wieder sehr stark und liegt bei 2.782 positiven Testergebnissen bei 17.744 durchgeführten Tests und gleichzeitig 1.067 Neugenesenen. Die größten Zuwächse in absoluten Zahlen werden aus Wien (686), Oberösterreich (612), Niederösterreich (416), Steiermark (325) gemeldet. Insgesamt hat sich damit im Lauf der vergangenen Woche die Zahl der aktiven Fälle in Österreich um 53% erhöht, die Zahl der Hospitalisierungen um 65% und die darin inkludierte Zahl der von Covid-19-Patientinnen und -patienten belegten Intensivbetten um 28%.

Gesundheitsminister Rudi Anschober: „Diese hohen Zahlen sind eine enorme Herausforderung für die regionalen Gesundheitsbehörden, das so entscheidende Kontaktpersonenmanagement schnell durchzuführen. Dieses Kontaktpersonenmanagement kann jede und jeder Einzelne gut durch die Installation der ‚Stopp Corona App‘ unterstützen. Jetzt ist es an der Zeit, dabei mitzumachen. Es ist kein großer Aufwand und trägt dazu bei, sich und die anderen zu schützen. Mittlerweile verzeichnet die App bereits 1,1 Millionen Downloads, 1.100 ‚Rote Warnungen‘ wurden bereits weitergegeben, dazu 2.100 ‚Gelbe Warnungen‘. Je mehr Menschen mitmachen und sich an dieser Ergänzung des manuellen Kontaktpersonenmanagements beteiligen, desto wirksamer wird die App.”

Anschober abschließend: „Diese Pandemie ist kein Tsunami, sie ist kein Schicksal, sondern wir alle können ganz einfach einen Beitrag leisten: Durch eine deutliche Verringerung der Kontakte, durch Hygienemaßnahmen, durch den Mindestabstand, durch MNS, durch die Umsetzung der seit heute geltenden neuen Maßnahmen und durch die Installation der Stopp Corona App. Jeder von uns kann Teil der Lösung sein.”

Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz
Adrian Hinterreither, Bakk
Pressereferent
+43-1-71100-862480
pressesprecher@sozialministerium.at
www.sozialministerium.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: