Samariterbund bittet um Spenden für Erdbeben-Opfer

„Kroatienhilfe“ IBAN: AT04 1200 0513 8891 4144 (BIC: BKAUATWW)

Wien (OTS) – Wir haben es in den Weihnachtsfeiertagen sogar in Österreich gespürt: Das Erdbeben in Kroatien. Es gab Tote und Verletzte sowie zahlreiche Obdachlose. Gerade diejenigen Menschen, die ohnehin wirtschaftlich nicht gut dastehen und in Häusern leben, die nicht erdbebensicher sind, hat es voll getroffen. „Viele Menschen haben geweint, panisch herumgeschrien und verzweifelt versucht, ihre Liebsten zu erreichen“, berichtet uns ein Überlebender. Es waren Szenen wie in einem Krieg.

Das Land kommt leider nicht zur Ruhe: Bereits am 22. März 2020 hatte es bei Zagreb ein massives Erdbeben mit etlichen Nachbeben und vielen schwer Verletzten und heftigen Schäden gegeben. Auch damals gingen bei der Wiener Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik mehr als 2.000 Erdbebenmeldungen ein. Doch wir hatten Glück und blieben verschont.

Man darf sich durch so einen Schicksalsschlag nicht unterkriegen lassen. Aber eines ist klar: Auch wenn man nicht persönlich von einer Katastrophe betroffen ist, so muss man doch stark sein und Herz zeigen und gegen die Hoffnungslosigkeit der Betroffenen ankämpfen. Nur dann kann sich bei frostigen Temperaturen für diese Menschen in der Not etwas zum Guten wenden.

Samariterbund-Initiative „Bad Ischl hilft Petrinja“

Als kleines Beispiel mit großer Signalwirkung sei hier die Initiative „Bad Ischl hilft Petrinja“ der Samariterbund-Gruppe Bad Ischl (Oberösterreich) erwähnt, die mit Unterstützung des Europa-Abgeordneten Hannes Heide und der Bürgermeisterin Ines Schiller 30.000 Euro gesammelt und vor Ort Hilfsgüter für besonders betroffene Personen und Familien übergeben haben, die derzeit notdürftig in Zelten und Wohnwägen, oft ohne Strom und Wasser, übernachten müssen. In der Stadt Petrinja sind 7.000 Gebäude zerstört worden.

Bitte helfen Sie uns dabei, möglichst vielen Opfern der Erdbeben-Katastrophe in unserer Nachbarschaft schnell und unbürokratisch zu helfen. Das Österreichische Spendengütesiegel garantiert, dass die Spenden an den Samariterbund genau dort ankommen, wo sie gebraucht werden. Ihre Spende ist steuerlich absetzbar.

Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs

IBAN AT04 1200 0513 8891 4144 (BIC: BKAUATWW)

„Kroatienhilfe“

Seit der Gründung vor fast 100 Jahren erfüllt der Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs seine soziale Mission: Die haupt-und ehrenamtlichen Samariterinnen und Samariter der Non-Profit-Organisation leisten für ältere Menschen, Kranke, Verletzte und in Not Geratene wichtige Hilfe von Mensch zu Mensch. Bei der Erfüllung der vielfältigen Aufgaben sind fast 10.000 Haupt-und Ehrenamtliche sowie rund 2.000 Zivildiener im Einsatz.

Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs
Georg Biron
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
(01) 89 145-376 oder 0664/46 000 23
georg.biron@samariterbund.net
www.samariterbund.net.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: