OeNB tritt den falschen Behauptungen der SPÖ Burgenland entschieden entgegen und prüft Einleitung rechtlicher Schritte

Commerzialbank Mattersburg – Untersuchungsausschuss

Wien (OTS) – In einer APA-Aussendung vom heutigen Tag stellt die SPÖ Burgenland wahrheitswidrige Behauptungen betreffend die Aussagen des Vize-Gouverneurs der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB), Univ.-Prof. MMag. Dr. Gottfried Haber, in den Raum. Es ist in den Protokollen des U-Ausschusses nachzulesen, dass die von der SPÖ Burgenland behaupteten Zitate falsch sind. Die OeNB verwahrt sich mit aller Deutlichkeit gegen alle in der APA0289 veröffentlichten Behauptungen und fordert die Mandatare der SPÖ Burgenland Fürst und Hergovich zum sofortigen Widerruf auf.

So hatte Haber vor dem U-Ausschuss ausgesagt, dass die medial beschuldigten Mitarbeiter der OeNB seit 2002 an keiner Prüfung der Commerzialbank mitgewirkt haben – und nichts anderes. Das hat sich auch in den weiteren Befragungen bestätigt.

Die Oesterreichische Nationalbank prüft die Einleitung rechtlicher Schritte gegen diese offenkundig unwahren und ehrenrührigen Behauptungen.

Oesterreichische Nationalbank
Dr. Christian Gutlederer
Pressesprecher
(+43-1) 404 20-6900
christian.gutlederer@oenb.at
www.oenb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: