Die „Soko Donau“ löst „Das Rätsel“

Außerdem am 4. Mai in ORF 1: „In medias res“ geht die „Soko Kitzbühel“

Wien (OTS) – „Das Rätsel“ wird am Dienstag, dem 4. Mai 2021, um 20.15 Uhr in ORF 1 zur neuen Herausforderung für das Team der „Soko Donau“, wenn die dunklen Seiten einer eigentlich so nett und freundlich wirkenden Familie ans Tageslicht kommen. „In medias res“ geht die „Soko Kitzbühel“, wenn um 21.05 Uhr in ORF 1 nicht nur der gleichnamige Fall, sondern auch einige Polizeischülerinnen und Polizeischüler das Kommissariat gehörig aufmischen.

Mehr zu den Folgeninhalten

„Soko Donau – Das Rätsel“ (Dienstag, 4. Mai, 20.15 Uhr, ORF 1) Mit Andreas Kiendl, Stefan Jürgens, Lilian Klebow, Brigitte Kren, Maria Happel und Helmut Bohatsch; Regie: Holger Barthel

Ein Alptraum: Auf einem Parkplatz wurde eine Familie hingerichtet. Nur die Tochter kann entkommen, sie wird schwerverletzt ins Krankenhaus gebracht und ist nicht vernehmungsfähig. Wer konnte etwas gegen diese nette Familie haben? Die Leitgebs hatten ihren jährlichen Sommerurlaub in der Steiermark verbracht, wollten wandern und schwimmen gehen und die Ferien genießen, und dann diese schreckliche Hinrichtung. Doch bei näherer Recherche zeigt sich, dass es auch in dieser Familie Abgründe gab. Und dass der freundliche Familienvater, Herr Leitgeb, seit Monaten ohne Job war und hohe Schulden hatte, offenbar ohne dass die Familie etwas davon ahnte …

„Soko Donau“ (im ZDF: „Soko Wien“) ist eine Produktion von Satel-Film in Zusammenarbeit mit ORF und ZDF, hergestellt mit Unterstützung von Fernsehfonds Austria, Filmfonds Wien, Land Oberösterreich, Land Niederösterreich, Cinestyria Filmcommission and Fonds und der Film Commission Graz.

„Soko Kitzbühel – In medias res“ (Dienstag, 4. Mai, 21.05 Uhr, ORF 1) Mit Jakob Seeböck, Julia Cencig, Ferry Öllinger, Heinz Marecek, Andrea L’Arronge und Veronika Polly; Regie: Martin Kinkel

Das Kitzbüheler Kommissariat wird zur Praktikumsstelle, als die Polizeischüler/innen Nicki (Maya Unger), Alfons (Philipp Laabmayr) und Marcel (Nikolaas von Schrader) auftauchen. Lukas (Jakob Seeböck), Nina (Julia Cencig) und Kroisleitner (Ferry Öllinger) nehmen sie unter ihre Fittiche, und bald steht auch schon der erste Mordfall an. Chris Feldner, klassischer Tiroler mit klassischer Tiroler Sportlehrerkarriere, wird erstochen aufgefunden. Motiviert machen sich die Polizeischülerin und die Polizeischüler ans Werk, aber bald hat das „Soko“-Team alle Hände voll zu tun: mit dem Mordfall, aber auch mit dem Nachwuchs.

„Soko Kitzbühel“ ist eine Koproduktion von ORF und ZDF, hergestellt von Gebhardt Productions.

Auf Flimmit (www.flimmit.at) finden sich zudem zahlreiche, weitere Folgen der beliebten heimischen „Soko“-Reihen zum Nachsehen, darunter alle bisherigen 19 Staffeln von „Soko Kitzbühel“ sowie die letzten 15 Staffeln von „Soko Donau“.

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: