Neu bei RTLZWEI: „Kriminell. Weggesperrt. Entlassen.“ startet ab 1. Juli 2021 (FOTO)

München (ots) – * Vier Ex-Häftlinge auf dem Weg in ein straffreies Leben

* Neue Dokumentation über die Resozialisierung ehemaliger Gefängnisinsassen

* Weiteres exklusives Material auf dem YouTube-Kanal von RTLZWEI Doku

* Ab 1. Juli, donnerstags, um 20:15 Uhr bei RTLZWEI

Raus aus dem Knast – und dann? RTLZWEI begleitet in der neuen Dokumentation „Kriminell. Weggesperrt. Entlassen.“ ein Jahr lang vier Strafgefangene ab dem Moment ihrer Entlassung. Die Ex-Häftlinge wollen sich außerhalb der Gefängnismauern ein neues Leben aufbauen. Doch die Gefahr ist groß, dass sie in ihre alten kriminellen Verhaltensmuster zurückfallen. Die drei 90-minütigen Folgen werden ab dem 1. Juli immer donnerstags zur Primetime bei RTLZWEI ausgestrahlt.

In Deutschland gibt es rund 60.000 Gefängnisinsassen – vier von ihnen haben ihre Haftstrafe abgesessen und müssen sich nun eine Existenz außerhalb der Gefängnismauern aufbauen. Ein Jahr lang begleitet RTLZWEI die Ex-Häftlinge Garfield (32), Pascal (30), Martin (74) und Dennis (28) auf ihrem Weg zurück in ein soziales Leben. Können die vier ihre guten Vorsätze umsetzen und ein straffreies Leben führen?

Garfield saß fünf Jahre lang, wegen eines bewaffneten Raubüberfalls auf ein Juweliergeschäft, im Gefängnis. Nun wird er aus der JVA Amberg entlassen. Mit dem Gesetz möchte er nicht mehr in Konflikt geraten. Doch seine Drogensucht macht es ihm nicht leicht. Garfield gerät bereits einen Tag nach seiner Entlassung wieder mit dem Gesetzt in Konflikt.

Martin ist 15-facher Bankräuber und kommt nach über sieben Jahren aus dem Knast. Schon sein halbes Leben hat er hinter Gittern verbracht. Der Ex-Bankräuber hat sich bereits bei seinen begleiteten Freigängen um eine Wohnung gekümmert, in die er einzieht. Mit seinem Hobby, der Malerei, möchte der 74-Jährige Geld verdienen.

Pascal saß wegen Körperverletzung fast zwei Jahre in Haft. Genauso lange hat er seine Tochter nicht mehr gesehen, die vom Jugendamt in Obhut genommen wurde. Jetzt will Pascal um das Sorgerecht kämpfen. Doch dafür braucht der 30-Jährige erst einmal eine Wohnung und einen festen Job. Doch wer stellt einen Ex-Häftling ein?

Dennis erhält nach seiner Entlassung viel Unterstützung von seiner Familie. Doch mit dem Einzug in seine erste eigene Wohnung fangen die Probleme an. Er konsumiert wieder harte Drogen. Als seine Familie erfährt, dass Dennis erneut Rauschmittel konsumiert, brechen sie den Kontakt zu ihm ab. Finanzielle Schwierigkeiten bereiten dem 28-Jährigen zusätzliche Probleme. Wird er die Kurve bekommen und den Sprung in ein straffreies Leben noch schaffen?

Die Sendung wird von Die Filmographen produziert. Ausführender Produzent ist Steffen Müller.

„Kriminell. Weggesperrt. Entlassen“ ab 1. Juli, donnerstags, um 20:15 Uhr bei RTLZWEI. Die Sendungen sind nach der Ausstrahlung 30 Tage lang kostenlos auf TVNOW verfügbar – Im Anschluss daran im PREMIUM-Bereich.

Über „Kriminell. Weggesperrt. Entlassen.“

„Kriminell. Weggesperrt. Entlassen.“ begleitet ein Jahr lang vier Strafgefangene ab dem Moment ihrer Entlassung. Die Ex-Häftlinge bauen sich eine neue Existenz auf. Können sie dabei ihre kriminelle Vergangenheit hinter sich lassen? Außerhalb der Gefängnismauern besteht die Gefahr, schnell in alte, auch kriminelle Verhaltensmuster zurückzufallen. Gelingt der Neustart in ein straffreies Leben?

RTLZWEI
Unternehmenskommunikation
089 – 64185 6902
kommunikation@rtl2.de
unternehmen.rtl2.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: