Kollross/Köllner: Schulbus-Kapazitäten müssen erhöht werden!

SPÖ bringt Entschließungsantrag zur Kapazitätserweiterung von Schulbussen ein

Wien (OTS/SK) – Bereits vor der Pandemie war der Platzmangel in Schulbussen für viele Schülerinnen und Schüler ein alltägliches Problem. Gerade in den Stoßzeiten, zu Beginn des Unterrichts und am Ende sind die Busse überfüllt. Zu viele Schülerinnen und Schüler müssen auf engstem Raum sitzen oder sogar auf dem Gang Platz nehmen. Die Corona-Krise hat diese Situation zusätzlich verschärft. Notwendige Sicherheitsabstände konnten nicht eingehalten werden. „Damit wurden und werden die Schülerinnen und Schüler regelmäßig einer vermeidbaren Gefahr ausgesetzt. Eine sichere Fahrt in die Schule muss möglich sein“, zeigen sich Andreas Kollross, SPÖ-Kommunalsprecher und Bürgermeister von Trumau, und Maximilian Köllner, SPÖ-Sportsprecher, besorgt über die aktuelle Situation. ****

Die SPÖ brachte aus diesen Gründen einen entsprechenden Entschließungsantrag im Nationalrat ein. In dem Antrag wird die Bundesregierung ­- insbesondere der Bundesminister für Finanzen -dazu aufgefordert, den Bundesländern ausreichend finanzielle Mittel zur Verfügung zu stellen, um die Kapazitäten beim Schüler*innentransport erhöhen zu können. Dadurch soll jedem/jeder Schüler*in ein Sitzplatz zur Verfügung gestellt werden können.

„Schülerinnen und Schüler unter dem Vorwand zu hoher Kosten wissentlich in Gefahr zu bringen, darf es nicht geben. Wenn es um die Sicherheit und Gesundheit unserer Kinder geht, darf nicht gespart werden! Die Corona-Pandemie hat noch einmal deutlich gemacht, dass wir eine Erhöhung der Kapazitäten für unsere Schulbusse brauchen“, so Kollross.

In der Verantwortung, den Bundesländern finanziell unter die Arme zu greifen und so eine sichere Fahrt für alle Schüler*innen zu ermöglichen, sehen Kollross und Köllner eindeutig die Bundesregierung – besonders Finanzminister Blümel: „Die Bundesregierung – und besonders der Finanzminister – sind hier gefordert, den Ländern die finanziellen Mittel zur Verfügung zu stellen, um wirklich jeder Schülerin und jedem Schüler einen Sitzplatz im Schulbus garantieren zu können. Es muss möglich sein, dass jedes Kind in Österreich sicher und gefahrenlos in die Schule kommt. Hier zu sparen, ist ein Armutszeugnis für unsere Bundesregierung“, so Köllner abschließend. (Schluss) sd/lp

SPÖ-Parlamentsklub
01/40110-3570
klub@spoe.at
https://klub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: