Landesrat Waldhäusl erstattet Anzeige wegen Schächtskandal in Niederösterreich!

Erneut unfassbare Zustände – Waldhäusl fordert erneut ein generelles Schächtverbot

St. Pölten (OTS) – „Zwei schreckliche Verdachtsfälle im Bereich des illegalen Schächtens in Niederösterreich bestärken mich einmal mehr, dass seitens des Bundes endlich ein generelles Schächtverbot ausgesprochen werden muss“, kritisiert Tierschutz-Landesrat Gottfried Waldhäusl. „Ich werde heute offiziell Anzeige wegen Tierquälerei erstatten und fordere den zuständigen Grünen-Minister Mückstein auf, neben seinem PR-Lieblingsthema ‚Corona‘ endlich auch im Tierschutzbereich Maßnahmen zu setzen und damit die unerträgliche Quälerei von Rindern & Schafen zu beenden!“

Diese Vorwürfe wiegen schwer: Zum einen ist Videomaterial aufgetaucht, wonach nun nachweislich bei einem Schächtvorgang in Niederösterreich kein Tierarzt anwesend war, was gesetzlich allerdings vorgeschrieben ist. Zudem ist jener Betrieb im Bezirk Korneuburg, der 2018 etwa 1.000 Schafe unversorgt und in sengender Hitze im Hof abgestellt hat, mit illegalen Machenschaften aufgefallen. „Aktuell schächtete man dort offenbar – ohne Genehmigung -unzählige Schafe ohne die vorgeschriebene Betäubung mittels Bolzenschussgerät. Im Rahmen einer Kontrolle bei der Tierkörperverwertung Saria ist man darauf gestoßen, dass keinerlei dahingehende Spuren ersichtlich sind“, sagt Waldhäusl, der heute noch Anzeige erstatten wird und die zuständige Fachabteilung zur restlosen Klärung der Umstände angewiesen hat.

„Diese beiden Fälle beweisen einmal mehr, welch Zustände in unserem Land vorherrschen und dem Schächttourismus damit Vorschub leisten“, fordert Waldhäusl Minister Mückstein zum sofortigen Handeln auf. „Beim diesem immer wieder kehrenden schrecklichen Tierleid ist es für mich mit jeglicher Religionsfreiheit vorbei!“

Büro Landesrat Gottfried Waldhäusl
Edda Kuttner
Leitung Öffentlichkeitsarbeit
+43 664 304 55 57
edda.kuttner@noel.gv.at
www.fpoe-noe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: