Staatsekretärin Mayer trifft slowenischen Kulturminister Vasko Simoniti zu Arbeitsgespräch

Austausch zum Slowenischen EU-Ratsvorsitz im zweiten Halbjahr 2021 und Besuch der Ausstellung „Alma Karlin – Einsame Weltreise“ im Weltmuseum Wien.

Wien (OTS) – Die Republik Slowenien ist seit 2004 ein Mitgliedstaat der Europäischen Union und hat derzeit zum zweiten Mal den EU-Ratsvorsitz inne. Dementsprechend standen die politischen Themen des Ratsvorsitzes im Mittelpunkt des heutigen Arbeitstreffens zwischen Kunst- und Kulturstaatsekretärin Andrea Mayer und dem slowenischen Kulturministers Vasko Simoniti.

„Ich begrüße es sehr, dass der slowenische Ratsvorsitz Themen wie die Resilienz der Kulturbranche und die Bewältigung der Corona-Krise sowie Baukultur und Neues Europäisches Bauhaus als Prioritäten definiert hat“ so Staatssekretärin Mayer.

„Für die Republik Österreich sind hochwertige Architektur, Baukultur und Nachhaltigkeit von besonderem Interesse. Daher freut es mich, gemeinsam mit Slowenien im Oktober eine Konferenz zum Thema Building Europe. Towards a Culture of High-Quality Architecture and Built Environment for Everyone in Graz und Maribor abzuhalten. Die Veranstaltung bildet den Abschluss und Höhepunkt eines mehrjährigen Arbeitsprozesses auf EU-Ebene, bei dem es auf Expertenebene darum ging voneinander zu lernen und beste Praktiken quer durch Europa auszutauschen.“

Anlass des Besuchs von Kulturminister Simoniti ist auch die heutige Eröffnung der Ausstellung „Alma Karlin – Einsame Weltreise“ im Weltmuseum Wien. Alma Karlin, Journalistin, Schriftstellerin und Weltreisende (1889-1950) war Anfang der 1930er Jahre eine der beliebtesten und meistgelesenen Reisebuchautorinnen im deutschsprachigen Raum. „Um in diesen schwierigen Zeiten wieder zu einer Normalität zu kommen, müssen wir auch Kunst und Kultur live erleben können. Es ist schön, dass wir heute gemeinsam die Ausstellung über das einzigartige Wirken der Alma M. Karlin im Weltmuseum Wien besuchen konnten. Ihr schriftstellerisches Werk steht sowohl in der Tradition der österreichischen als auch der slowenischen Literatur, und verbindet unsere beiden Länder in symbolischer aber auch konkreter Form“, so Staatssekretärin Mayer.

Staatssekretärin Mayer gratulierte Minister Simoniti zudem zur erfolgreichen Bewerbung von Nova Gorica als europäische Kulturhauptstadt 2025 und regte eine Vernetzung mit Bad Ischl 2024 an.

Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport
Mag. Heike Warmuth
Pressesprecherin der Staatssekretärin für Kunst und Kultur
+43 6646104501
heike.warmuth@bmkoes.gv.at
www.bmkoes.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: