Shanghai Electric auf Platz 51 der ENR-Liste der 250 besten internationalen Auftragnehmer 2021

Shanghai (ots/PRNewswire) – Shanghai Electric (601727.SS und 02727.HK) gab bekannt, dass das Unternehmen auf der von Engineering News-Record (ENR), einer weltweit anerkannten Publikation für Nachrichten und Analysen aus dem Ingenieur- und Bauwesen, veröffentlichten Liste der Top 250 internationalen Auftragnehmer für das Jahr 2021 auf Platz 51 geführt wird. Mit insgesamt 22 Auslandsprojekten verzeichnete Shanghai Electric in diesem Jahr den größten Sprung in der Rangliste unter den chinesischen Unternehmen, und das trotz der anhaltenden Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf die weltweiten Großbauprojekte.

Die ENR-Liste, die weithin als Branchenbarometer gilt, listet globale Bauunternehmen auf der Grundlage der mit ihren Auslandsprojekten erzielten Einnahmen auf. Laut der jährlichen Liste war 2020 ein weiteres schwieriges Jahr für globale Infrastrukturbauunternehmen, das den Markt mit Unsicherheiten und kurzfristigen Risiken füllte. ENR berichtet, dass der Gesamtumsatz der Top 250 bei internationalen Verträgen von 473,1 Milliarden US-Dollar im Jahr 2019 um 11,1 % auf 420,4 Milliarden US-Dollar im Jahr 2020 gesunken ist; dies ist der größte Rückgang in einem einzelnen Jahr, der in den ENR-Daten zu internationalen Verträgen seit 2003 verzeichnet wurde. Inmitten des komplexen und schwierigen Marktklimas hat Shanghai Electric proaktive Geschäftsstrategien im In- und Ausland umgesetzt, um die Mitarbeiter vor Ort zu schützen und gleichzeitig ein hohes Umsatzwachstum für seine großen internationalen Projekte zu erzielen, darunter das Dubai CSP, das pakistanische Thar Block-1 Integrierte Kohlebergbau- und Stromerzeugungsprojekt, das serbische Pancevo, das vietnamesische Forte, das griechische Photovoltaikprojekt und das irakische Huashide-Wartungsprojekt.

Im Rückblick auf das Jahr 2020, in dem sich Shanghai Electric von der COVID-19-Pandemie erholt hat, erklärte ein Sprecher von Shanghai Electric, dass Shanghai Electric einmal mehr seine Widerstandsfähigkeit in schwierigen Zeiten für die globale Maschinenbauindustrie unter Beweis gestellt hat. „Angesichts des sich ständig verändernden Geschäftsumfelds und der unsicheren Branchenaussichten im vergangenen Jahr hat Shanghai Electric rasch Maßnahmen ergriffen, um Bauverzögerungen zu minimieren, die Sicherheit der Arbeiter vor Ort zu gewährleisten und Engpässe zu beseitigen sowie einen hohen Umsatz bei seinen Überseeprojekten sicherzustellen. Die Anerkennung durch ENR ist ein weiterer Beweis für unsere außergewöhnlichen Anstrengungen, unser effizientes Management und die branchenführende Produktqualität, die das Ergebnis unseres unermüdlichen Strebens nach Spitzenleistungen ist“, sagte er.

In der Zwischenzeit sind die Bauarbeiten an den großen Projekten von Shanghai Electric in Übersee im Gange und verlaufen planmäßig.

* Die erste 300-MW-Stufe der 900-MW-Phase 5 im Mohammed bin Rashid Al Maktoum-Solarpark (MBR-Solarpark) schloss Ende Juli dieses Jahres einen zehntägigen Leistungstest ab und ging Mitte August früher als geplant in den kommerziellen Betrieb.

* Der erste Aquifer des Kohletagebaus des pakistanischen Thar Block-1 Integrierte Kohlebergbau- und Stromerzeugungsprojekt wurde
Ende Juni fertig gestellt.

* Die 220-kV-Schaltanlage des Gas-Kombikraftwerks Pancevo in Serbien
hat am 19. August die Rückspeisung abgeschlossen. Der Betriebszustand aller beteiligten Geräte ist stabil und zeigte vielversprechende Ergebnisse, die den Grundstein für eine netzgekoppelte Stromerzeugung legten.

Darüber hinaus hat der 300-MW-Block -1 des Deenbandhu Chhotu Ram Thermal Power Station (DCRTPP), Yamuna Nagar, der Haryana Power Generation Corporation Limited (HPGCL) einen Rekord aufgestellt, indem er am 19. April 2021 einen 145-tägigen Dauerbetrieb absolviert hat, der von den Ingenieuren von Shanghai Electric durchgeführt wurde.

Der Wartungseinsatz fand in einer schwierigen Zeit statt, in der Indien eine neue Welle von COVID-19 erlebte. Unter enormem Druck und gegen alle Widerstände arbeiteten die Ingenieure von HPGCL und Shanghai Electric gemeinsam an der Überholung der Anlage, so dass diese in den folgenden fünf Monaten ohne technische Probleme betrieben werden konnte. Im März 2021 verzeichnete der Block einen monatlichen Kraftwerkslastfaktor (Plant Load Factor, PLF) von 86,32 Prozent, was landesweit zu den besten Werten gehört.

Block 4 des Jindal 4X300MW-Kohlekraftwerks in Indien verzeichnete im September 2020 ebenfalls einen 711-tägigen störungsfreien Betrieb. Damit wurde der bisherige Rekord von 684 Tagen ohne Ausfälle gebrochen und ein neuer Standard für das gesamte Land festgelegt. Im Januar 2021 wurde das indische Kohlekraftwerksprojekt Warora 2X300 MW mit dem „Best Performance Award“ ausgezeichnet, womit das Kraftwerk zum dritten Mal in Folge diese Anerkennung erhielt.

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/1629353/Logo.jpg

Jocelyn Zhou
+86(21)33261246
zhouhj6@shanghai-electric.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: