Staatsmeistertitel für Julia Böhm

Im Rahmen der Bundesgartenbautagung fand am 7./8. September die Staatsmeisterschaft der landwirtschaftlichen Junggärtnerinnen und Junggärtner statt in Kärnten.

Julia Böhm heißt die strahlende Siegerin der Staatsmeisterschaft der Junggärtnerinnen und Junggärtner. Mit 251 Punkten konnte die junge Facharbeiterin, die die Gartenbaufachschule in Ritzlhof (OÖ) abgeschlossen hat, vor Alexander Findening aus Kärnten und vor Natalie Kehrer aus OÖ den ersten Platz erringen. Das beste Team stellte 2022 die Fachschule Ritzlhof mit Julia Böhm, Marlene Lettner und Julia Jung. 

Jedes Bundesland und Südtirol hatten die Möglichkeit ein Team aus den besten drei Lehrlingen (SiegerInnen aus dem Landesbewerb) und jede Fachschule ein Team aus drei herausragenden FachschülerInnen zu entsenden. Dieses Jahr traten 36 junge Gärtnerinnen und Gärtner gegeneinander an. Die Meisterschaft besteht traditionell aus zwei Teilen: dem Einzelbewerb mit gärtnerische Fähigkeiten und Wissen und dem Gruppenbewerb aus Gartengestaltung und Floristik.

EINZELKÄMPFER VS. TEAMGEIST

Theoretisches Fachwissen, gärtnerische Fähigkeiten (z.B. Stecklinge schneiden, topfen, pikieren, …) und die Pflanzenerkennungsstraße muss jeder Teilnehmer für sich alleine meistern. Der Einzelbewerb fand am 7.9. im Bildungszentrum Ehrental in Klagenfurt statt. Am zweiten Tag wurde der Teambewerb in St. Veit an der Glan bestritten. Am Vormittag wurden die floristischen Fähigkeiten der Teams gezeigt und am Nachmittag war eine Aufgabe aus der Gartengestaltung umzusetzen. Das Ergebnis der Einzelwertung fließt in die Gruppenwertung ein. Die Siegerehrung fand beim Galaabend der Bundesgartenbautagung in der Blumenhalle in St. Veit statt.

INTERNATIONALES KRÄFTEMESSEN BEIM EUROPÄISCHEN BERUFSWETTBEWERB

Die drei bestplatzierten der Staatsmeisterschaft bilden ein Team für den europäischen Berufswettbewerb, der alle zwei Jahre stattfindet. Österreich entsendet zwei Teams zu dieser Veranstaltung. Team Österreich 1 wird von den Siegerinnen und Siegern des Jahres 2021 gebildet und besteht aus Klemens Kainz (Fachschule Langenlois), Hannah Memmel (Wien) und Peter Neu (Steiermark). Das zweite Team besteht nun aus Julia Böhm, Alexander Findening und Natalie Kehrer. In den letzten Jahren fand aufgrund von COVID-19 kein europäischer Bewerb statt. Falls dies im Jahr 2023 wieder der Fall sein wird, dürfen sich die beiden Teams auf die Teilnahme für Österreich freuen.

Bundesverband der Österreichischen Gärtner
office@gartenbau.or.at
01/53441-8559

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: