Kärnten-Wahl 23: Präsentation der ersten Bewerbungssujets der SPÖ Kärnten

Kaiser, Sucher: Sparsam und nachhaltig in den Werbemittel – stark und echt in den Inhalten und den Personen, die diese Inhalte vertreten – die Wahlbewegung der SPÖ Kärnten

Heute, Mittwoch, präsentierte Landesparteivorsitzender LH Peter Kaiser gemeinsam mit Landesgeschäftsführer Andreas Sucher die ersten Sujets der SPÖ Kärnten Wahlbewegung. Vorweg stand bereits fest, dass die SPÖ Kärnten weiterhin darauf verzichtet Plakat-Wälder aufzustellen, die die Sicht auf Straßen und Kreuzungen mit inhaltslosen Phrasen verstellen. Ausgespielt werden die Themensujets: Echter Einsatz für ein leistbares Leben, echter Einsatz für die beste Gesundheitsversorgung und echter Einsatz für die beste Bildung über Rolling Boards, Citylights und andere digitale Medien und natürlich in den Sozialen Medien. Die Outing-Transparente für Unterstützer*innen und Mitglieder werden nach der Wahl wieder eingesammelt und einem „zweiten Leben“ als Umhängetasche oder Schüttelpennal zugeführt.

„Nachhaltigkeit zieht sich nicht nur durch unser Wahlprogramm – das wir über die kommenden Tage im Detail noch präsentieren werden – sondern ist auch Teil unserer Wahlbewegung. Es geht uns um Inhalte und die authentische Vermittlung, wofür wir als SPÖ in Kärnten stehen. Es geht uns um die drei P-Frage: Welche Partei, mit welchem Programm und welchen Personen soll Kärnten in Zukunft gestalten?“, so LH Kaiser und weiter: „Aufbauend auf das was wir in den letzen 10 Jahren in Kärnten erreicht haben, wollen wir auch in Zukunft gestalten und weiterentwickeln – mit echtem Einsatz. Immer an deiner Seite, das bedeutet für uns, echten Einsatz für Kärnten und seine Menschen“, so Kaiser.

„So ist es unserer Meinung nach Aufgabe der öffentlichen Hand dort einzugreifen, wo Menschen existenziell bedroht sind. Ob Grundnahrungsmittel oder ein Dach über dem Kopf – wir setzen uns für ein leistbares Leben ein. Wie auch jüngst mit dem Kärnten Bonus bzw. dem Kärnten Bonus Plus, über den wir jetzt 70.000 Kärntner Haushalte echt unterstützen können,“ so Kaiser.

„Bildung ist der wesentliche und wichtigste Rohstoff unseres Landes. Mit dem Kinderstipendium refundieren wir 100 Prozent des Durchschnittsbetrages für den Besuch einer Kinderbildungs- und betreuungseinrichtung an die Eltern und stellen so sicher, dass kein Kind in Kärnten aus Kostengründen auf den Besuch einer Kinderbildungseinrichtung verzichten muss. Echter Einsatz für Bildung schafft Chancengerechtigkeit und wir wollen, dass das in Kärnten weiterhin so bleibt“, betont Bildungsreferent Kaiser.

„Zusätzlich zur Standortgarantie – kein Krankenhaus in Kärnten wird geschlossen – setzen wir uns für eine gesunde Zukunft, mit der besten Gesundheitsversorgung ein. Einen besonderen Augenmerk wollen wir in Zukunft auf die Prävention legen – ob das Ernährung oder Bewegung betrifft. Derzeit läuft zum Beispiel ein Pilotprojekt in der Carnica-Region mit einer täglichen Bewegungseinheit in den Schulen“, so Kaiser, der derzeit – angelehnt an die Marathon-Distanz – 42 Veranstaltungstage in Kärnten absolviert und mit den Kärntnerinnen und Kärntner ins Gespräch zu kommen und zu vermitteln, dass die SPÖ Kärnten und Peter Kaiser bereit sind, mit echtem Einsatz in Kärnten weiter Verantwortung zu tragen.

„Kärnten hat in der Vergangenheit in Wahlzeiten schon einiges aushalten müssen. Bis 2013. Bis wir uns entschlossen haben ein bewusstes Zeichen zu setzen, dass es auch anders geht, das nicht – gefühlt – alle drei Meter am Straßenrand ein Plakat stehen muss und nicht Unsummen für sinnlose Werbemittel ausgegeben werden müssen“, so Landesgeschäftsführer Sucher. „Wir gehen mit zwei Dinge in die Wahlbewegung: Einem Informations-Folder aus Naturpapier, in Österreich gedruckt und einem Kugelschreiber der zu 70 Prozent aus Pappe besteht und recyclebar ist“, so Sucher.

„Unsere Outing-Transparente für Mitglieder und Unterstützer*innen landen nach der Wahl nicht auf dem Müll – sie werden zu Handtaschen, Umhängetaschen und Schüttelpennalen umgearbeitet und einem karitativem Zweck zugeführt bzw. wird ein eventueller Verkaufserlös von uns gespendet“, so Sucher der hinzufügt: „Ob Radiospot, Social Media, Print oder Kino-Spot – der inhaltliche und kreative Output unserer Wahlbewegung wird federführend von den Mitarbeiter*innen hier im Haus produziert. Auch das ist von uns bewusst gemacht – wir lagern nichts aus, was wir selbst erledigen können. Wir wollen zeigen: Nachhaltige Wahlwerbung ist möglich!“, so Sucher abschließend.

(Schluss)

Pressestelle der SPÖ Kärnten
+43(0)463/577 88 DW 66 | Fax:+43(0)463-54 570
www.kaernten.spoe.at
presse-kaernten@spoe.at

SPÖ Landesorganisation Kärnten
Lidmanskygasse 15
9020 Klagenfurt a. W.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: