„trend“: Red Bull mit Rekordzahlen und Rekordinvestition

2022 Bestmarken in allen Bereichen, Investitionvolumen für den Red-Bull-Campus in North Carolina auf 1,5 Mrd. Dollar erhöht

Wien (OTS) – Der Energydrinkhersteller Red Bull hat 2022 an der 10-Milliarden-Euro-Umsatzgrenze gekratzt. 9,68 Milliarden Euro bedeuten ein Plus von 23,9 Prozent gegenüber 2021. Bei den verkauften Dosen wurde mit weltweit 11,9 Milliarden Stück erstmals die 10-Milliarden-Marke geknackt, ein Plus von 18,4 Prozent. Das berichtet das Wirtschaftsmagazin „trend“ in seiner neuen, am Freitag erscheinenden Ausgabe mit Berufung auf Red-Bull-Angaben.
Auch beim Betriebsgewinn kündigt das Unternehmen, das seit dem Tod von Gründer Dietrich Mateschitz im Oktober 2022 von einem dreiköpfigen Managementteam geleitet wird, Rekordmarken an. 2021 hatte der Vorsteuergewinn des Konzerns 2,3 Milliarden Euro betragen. Red Bull ist nunmehr in 175 Ländern tätig, drei mehr als im Jahr zuvor, und beschäftigt 15.800 Mitarbeiter.
In den USA, dem mit einem Red-Bull-Umsatzanteil von über 45 Prozent mit Abstand wichtigsten Markt des Getränkeriesen, wird indessen das Volumen für den geplanten Red-Bull- Produktionscampus in North Carolina um fast 50 Prozent auf 1,48 Milliarden Dollar erhöht, wie das Magazin mit Berufung auf US-Medienberichte schreibt. Über eine Milliarde entfällt dabei auf Red Bull North America und RRB, das Joint Venture mit dem Vorarlberger Fruchtsafthersteller Rauch; mit im Boot ist auch der Aludosen-Hersteller Ball. Bis 2027 soll in der Stadt Concord ein Werk mit Produktions- und Abfüllanlagen entstehen. Red Bull wollte die neuen, stark erhöhten Zahlen zu seinem zweiten Werk in den USA nicht kommentieren.

Wirtschaftsredaktion trend: 01/21755-0
redaktion@trend.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: