Suchbegriff wählen

Rauch

NEOS sehen nach Rechnungshofbericht Dreiklassengesellschaft bei Versicherten

Loacker: „Die Regierung muss Schluss damit machen, die Versicherten am Schmäh zu führen.“ Wien (OTS) - „Die Zusammenlegung der Kassen wurde den Versicherten als türkis-blaues Leuchtturmprojekt verkauft, doch der Leuchtturm offenbart sich als Ruine“, ärgert sich Gerald Loacker, NEOS-Sozialsprecher über die Enthüllungen des Rechnungshofberichts im Profil. Die Zusammenlegung der Kassen habe nicht zu den angekündigten Verbesserungen geführt, sondern zu einer Dreiklassengesellschaft. „Während die BVAEB ihren

Bund, Länder und Sozialversicherung einigen sich auf öffentliches Impfprogramm

Influenza-Impfung für Erwachsene gegen Rezeptgebühr Wien (OTS) - Erstmals in Österreich wird es ein reguläres öffentliches Impfprogramm für Erwachsene geben. Darauf haben sich Bund, Länder und der Dachverband der Sozialversicherungsträger heute geeinigt. Das Programm war seit Jahren diskutiert worden, um den Zugang zur Impfung auch für Erwachsene zu erleichtern. Gestartet wird im Herbst 2023 mit der Influenza-Impfung, für die nur mehr die Rezeptgebühr fällig wird. Das Programm ist zunächst auf zwei Jahre

El-Nagashi/Grüne: Das Ende der Vollspaltenböden ist besiegelt

Wien (OTS) - „Mit der heute von Tierschutzminister Rauch und Landwirtschaftsminister Totschnig verkündeten Einigung zur Schweinehaltung ist ein großer Erfolg gelungen: Bereits ab 2023 gilt ein Verbot von unstrukturierte Vollspaltenbuchten in Neu- und Umbauten, mit Ende 2039 ist die Haltung von Schweinen in Vollspaltenbuchten verboten. Der zukünftige gesetzliche Mindeststandard wird bis 2027 in einem Projekt gemeinsam mit Tierschutzorganisationen, Wissenschaft und Branche erarbeitet“, freut sich Faika El-Nagashi,

Neumann-Hartberger: Aus für Vollspaltenbuchten in der Schweinehaltung bis Ende 2039 wichtige Weiterentwicklung für das Tierwohl

Richtiger Schritt von Bundesministern Rauch und Totschnig für mehr Tierwohl - Lebensmittelversorgung wie auch Planungssicherheit für Bäuerinnen und Bauern gesichert Wien (OTS) - "Mit dem durch Landwirtschaftsminister Norbert Totschnig und Gesundheitsminister Johannes Rauch präsentierten Aus für Vollspaltenbuchten in der Schweinehaltung bis Ende 2039 gelingt die nächste Weiterentwicklung für mehr Tierwohl in Österreich. Es ist für uns Bäuerinnen und Bauern zwar nicht der leichte, aber der richtige Weg",

Rauch/Totschnig: Aus für Vollspaltenbuchten in der Schweinehaltung

Endgültiges Aus bis Ende 2039 – Neue Methode für die Betäubung von Ferkeln bei Kastration erlaubt Wien (OTS) - Die Bundesregierung hat sich auf das endgültige Aus von Vollspaltenbuchten in der Schweinehaltung geeinigt. Erstmals ist nun das Enddatum für die Nutzung von Schweineställen mit unstrukturierten Vollspaltenbuchten fixiert: Bestehende Ställe müssen bis Ende 2039 umgebaut sein. Bei Neu- und Umbauten sind Vollspaltenbuchten ohne Funktionsbereiche bereits ab dem kommenden Jahr verboten. Verbesserungen

Strasser/Voglauer: Tierwohl-Paket mit wesentlichen Verbesserungen

Bedeutende Änderungen gelungen: Aus für Vollspaltenbodenbuchten beschlossene Sache, Planungssicherheit für heimische Bauernfamilien Wien (OTS) - ÖVP-Landwirtschaftssprecher und Bauernbund-Präsident Georg Strasser und Olga Voglauer, Landwirtschaftssprecherin der Grünen, begrüßen das heute präsentierte Tierwohl-Paket: „Vom Vieh über die Bauern bis zu den KonsumentInnen ist heute ein guter Tag. Es ist uns im parlamentarischen Prozess gelungen, die Tierhaltung in Österreich weiter zu entwickeln. Jede Bäuerin,

Die Parlamentswoche vom 4. bis 8. Juli 2022

Nationalrat, Ausschüsse, Ehrenamt, Besuch aus Georgien Wien (PK) - In den drei Plenartagen kommende Woche sind mehr als 40 Gesetzesbeschlüsse zu erwarten. Am Sitzungsprogramm des Nationalrats stehen von Mittwoch bis Freitag plenumsreife Gesetzesvorlagen etwa zur Pflegereform, zur Sicherung der heimischen Gasversorgung und zu Energiekostenzuschüssen für Unternehmen. Aufgrund von Fristsetzungen werden auch das Tierschutzpaket, die Aufhebung der COVID-19-Impfpflicht und das neue Parteiengesetz zur Abstimmung

Die Parlamentswoche vom 4. bis 8. Juli 2022

Nationalrat, Ausschüsse, Ehrenamt, Besuch aus Georgien Wien (PK) - In den drei Plenartagen kommende Woche sind mehr als 40 Gesetzesbeschlüsse zu erwarten. Am Sitzungsprogramm des Nationalrats stehen von Mittwoch bis Freitag plenumsreife Gesetzesvorlagen etwa zur Pflegereform, zur Sicherung der heimischen Gasversorgung und zu Energiekostenzuschüssen für Unternehmen. Aufgrund von Fristsetzungen werden auch das Tierschutzpaket, die Aufhebung der COVID-19-Impfpflicht und das neue Parteiengesetz zur Abstimmung

Verbot des Vollspaltenbodens: Stellungnahme VIER PFOTEN Direktorin Eva Rosenberg

Wien (OTS) - VIER PFOTEN begrüßt das beschlossene Auslaufdatum für Vollspaltenböden in der Schweinemast; dies ist ein Meilenstein und ein riesiger Erfolg nicht nur für die Tiere, sondern auch für den österreichischen Tierschutz, der seit Jahren vehement gegen diese Tierquälerei protestiert. Wir freuen uns sehr, dass die Politik diese wichtige Entscheidung getroffen hat und auf die Wünsche der Österreicher:innen reagiert hat: Gerade erst haben sich bei einer aktuellen Online-Umfrage von VIER PFOTEN 91 Prozent der

Doorstep mit Gesundheitsminister Johannes Rauch, SV-Vorstand Peter Lehner und Gesundheitsstadtrat Peter Hacker

Wien (OTS) - Thema: Erstmals öffentliches Impfprogramm für Erwachsene Datum: Freitag, 1. Juli 2022, 12.30 Uhr Ort: Dachverband der Sozialversicherungsträger, Kundmanngasse 21, 1030 Wien. Hinweis: Wir empfehlen Medienvertreter:innen während des Doorsteps eine FFP2-Maske zu tragen. Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz (BMSGPK) pressesprecher@sozialministerium.at sozialministerium.at OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER