KORREKTUR: “Pro und Contra” heute auf PULS 24: Klassenkampf auf der Straße & Schule ohne Noten

DIE HERBSTLOHNRUNDE DER METALLER HAT SICH ZUM ARBEITSKAMPF HOCHGESCHAUKELT. HEUTE TRETEN DIE ERSTEN ARBEITNEHMER:INNEN IN EINEN 24-STUNDEN-STREIK. WIESO LIEGEN DIE FORDERUNGEN DER VERHANDLER SO WEIT AUSEINANDER? EIN “PRO UND CONTRA” MIT GEORG KAPSCH, ANNA SVEC, GERALD HÖRHAN UND MARKUS MARTERBAUER. WEITERES DISKUSSIONSTHEMA: KANN ES EINE SCHULE OHNE NOTEN GEBEN? ES DISKUTIEREN NICO MARCHETTI UND PAUL STICH. 
Auch die siebente Runde der Metaller-Kollektivvertragsverhandlungen für rund 200.000 Beschäftigte brachte keinerlei Annäherung und wurde – wieder einmal – ergebnislos abgebrochen. Österreichweit stehen schon heute in vielen Betrieben, allen voran bei bei voestalpine und Magna, die Produktionen still. Denn die aktuelle Gewerkschaftsforderung in Höhe von 10,6 Prozent Gehaltsplus steht weiterhin im krassen Gegensatz zu den 8,2 Prozent (inklusive Einmalzahlungen), die die Unternehmen zahlen wollen.  

Stephanie Woloch
stephanie.woloch@prosiebensat1puls4.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender